TNC ArchivSpannend und informativ!

Alle Wing Commander News der letzten Jahre auf WingCenter in der Übersicht.

2009

Privateer Ascii Sector: Version 0.4.7 erschienen

PC-Spieler aufgepasst! Die neue Version des ASCII Privateer (0.4.7.2) ist da. Das Stück ist kostenlos und und wiegt rund 1,6 MB. Die neue Version korrigiert einige Textpassagen und behebt insgesamt mehr als 10 kleinere Bugs, die Ihnen bisher als Privateer auf Ihrer Karriereleiter nach oben im Weg standen. Außerdem sind jetzt auch Quest-Achievements hinzugekommen. Richtig so! Auf revolutionäre Grafikeffekte warten wir allerdings immer noch vergeblich. Ein Tipp: Das Spiel erschlägt euch zeitweise mit Text-Anzeigen. Lasst euch nicht unterkriegen!


Übrigens: Eine kleine Meldung in eigener Sache. Die Teilnahme an Diskussionen in unserem Forum ist ausdrücklich erwünscht! Dafür gibt's schließlich massig Credits!

{mos_smf_discuss}

Log in to comment

Was macht derzeit Malcolm McDowell?

Wussten wir's doch: Malcolm McDowell hat noch lange nicht fertig. Der Admiral Tolwyn Darsteller spielt in der kommenden Red Alert 3 Erweiterung "Der Aufstand" den Präsidenten der Europäischen Union Rupert Thornley. Auf die Frage nach seinen Dreherfahrungen antwortete der sympathische Brite: "Es ist großartig, mit guten Schauspielern zu arbeiten – und je mehr gute Schauspieler man für Videospiele gewinnen kann, desto besser. In der Vergangenheit mögen manche gedacht haben, dass man in Videospielen mit allem durchkommt. Das ist allerdings keine gute Einstellung. Kinder investieren eine Menge Zeit und Geld in diese Spiele und verdienen erstklassige Unterhaltung. Ich kann mit Zufriedenheit sagen, dass Der Aufstand genau das zu bieten hat.” Richtig so! 

Neben seiner Tätigkeit als Schauspieler, ist McDowell auch als Synchronsprecher tätig. Sein Talent, seine Stimme gekonnt einzusetzen, zeigt er derzeit als Synchronstimme des patriotischen Präsidenten John-Henry Eden in Fallout 3 und als Erzbösewicht Doktor Calico in "Bolt - Ein Hund für alle Fälle".

{mos_smf_discuss} 

Log in to comment

Profi-Tipp: Wing Commander für Unterwegs Teil 2: Wing Commander Armada auf dem Pocket PC

Windows Mobile PDAs bzw. Handys werden immer beliebter. Wir zeigen Ihnen, wie Sie auf solchen Geräten Wing Commander Spiele zum Laufen bekommen. Heute an der Reihe: Wing Commander Armada.

Wing Commander Armada

Für diese Anleitung brauchen Sie ein Windows Mobile 2003 (oder besser) Gerät mit mindestens 300-400MHz starken CPU.

Haben Sie die richtige Hardware, brauchen Sie nur noch die nötige Software herunterzuladen. Eine modifizierte DosBox PPC Version mit grafischer Oberfläche finden Sie im Armada4WM-Archiv, das bei uns zum Download bereitsteht. 

Anleitung

  1. Speichern Sie die Datei Armada4WM.zip [ZIP, 1.5 MB] in ein Verzeichnis auf Ihrer Festplatte, z. B. in C:\temp.
  2. Entpacken Sie die Datei nach dem Download.
  3. Kopieren Sie Armada-Dateien in den 'Games' Ordner. 
  4. Wählen Sie nun den Speicherort für den DosBox-Ordner auf Ihrem Gerät aus und kopieren Sie die Dateien dahin.
  5. Bevor Sie DosBox starten müssen Sie die Datei dosbox.conf in einem Texteditor Ihrer Wahl öffnen und den Pfad in mount c "..." (Zeile 215) anpassen.



  6. Nach dem ersten Start der Anwendung wird automatisch der Dos Navigator (kurz DN) geladen. Es handelt sich dabei um ein DOS-Klon des beliebten Dateimanagers Norton Commander.
  7. Navigieren Sie in den Ordner Games\Armada und rufen Sie install.exe auf um das Spiel für den ersten Start zu konfigurieren. Tipp: Wenn Sie auf Ton verzichten können, wird das Spiel fast ohne Hänger laufen.
  8. Nun können Sie Wing Commander Armada über armada.exe starten!

Wir wünschen viel Spaß beim Spielen.

Einschränkungen:

  • Gauntlet-Modus funktioniert nicht
  • Im Campaign- und Armada-Modus muss nach dem Spielstart der 3D-Kampf deaktiviert werden (Menü -> Quick Combat).

{mos_smf_discuss} 

Log in to comment

Keine gewöhnlichen Papierflieger!

Die Nachfrage nach Modellbausätzen zum Thema Wing Commander ist ungebrochen, doch entsprechende Angebote im Handel existieren bis heute leider nicht. Während für zahlreiche ScFi-Serien inzwischen Bausätze verfügbar sind, sieht es für die Fans von PC- und Videospielen recht düster aus. Dem handwerklich versierten Wing Commander-Fan bleibt also nur die Möglichkeit einer Eigenkonstruktion aus Holz- oder Kunststoffmaterialien sowie viel Geduld. Für alle, die kurz davor sind, aus purer Verzweiflung wieder ihre alten Lego-Bausteine auszumotten, schafft der brasilianische Hobbybastler Péricles Lopes Gomide Filho mit seiner Internetseite Abhilfe. Seine aufwändigen Papierfalzbögen für insgesamt vierzehn verschiedene Schiffe aus allen Wing Commander-Spielen lassen sich dort frei herunterladen und müssen nur noch ausgedruckt werden. Mit ein wenig Fingerspitzengefühl und Geduld entstehen sehr eindrucksvolle Modelle, die sich hinter handelsüblichen Bausätzen nicht verstecken müssen. Erst vor wenigen Tagen fügte Péricles seine neueste Kreation, eine Korvette der Venture-Klasse hinzu, die wir Ihnen nicht vorenthalten möchten. 

20090204 20090204 20090204

{mos_smf_discuss} 

Log in to comment

Suche

Anmelden

Keep in Touch

Find uns on Facebook Find us on YouTube. Find us on Twitter.

Erklär Blair

Erklaer Blair
"Legt euch niemals so ein Kostüm zu, das ist irre heiß!"

Login