TNC ArchivSpannend und informativ!

Alle Wing Commander News der letzten Jahre auf WingCenter in der Übersicht.

Einmal Admiral sein: Fan-Strategie im Wing Commander-Universum

Wer denkt beim Thema Wing Commander schon ans Strategie-Genre? Origins einziger, eher halbgarer Ausflug jenseits purer Weltraumaction datiert mit Wing Commander Armada auf das Jahr 1994, und das ist nun wirklich lange her. Wer sich abseits der üblichen Cockpitgefechte selbst einmal als Kommandeur ganzer Kampfverbände aus Großkampfschiffen und Jägerstaffeln betätigen wollte, sah bei WC lange Zeit schwarz. Dennoch gibt es bereits seit einigen Jahren - Mod sei Dank - durchaus Möglichkeiten, den mittlerweile durchgesessenen Pilotensitz gegen die erhabene Vogelperspektive des mausbewehrten Strategen und Planers zu tauschen. Die Auswahl, die wir Ihnen heute vorstellen möchten, ist leider nur sehr klein und die Arbeiten daran sind teilweise noch nicht abgeschlossen. Sie zeugen jedoch wieder einmal von einer unglaublich tüchtigen Fanbase, die sich all ihre Wünsche durch eigenes Handanlegen selbst erfüllen muss. Folgende drei Strategie-Projekte im Wing Commander-Universum sind bisher in einem spielfähigen Stadium:

Wing Commander Invasion:

Wie schnell doch die Zeit vergeht. Zwei Jahre ist es schon wieder her, seit wir das letzte Mal über WC Invasion berichteten - damals hatte Solo-Entwickler Major Payne gerade die neueste Version seiner Mod veröffentlicht. Bei Invasion handelt es sich um eine grafisch recht schicke Modifikation für den 2006 erschienenen RTS-Titel Star Wars: Empire at War, die die Vielzahl der zu EaW bereits erschienenen Mods um ein WC-Szenario erweitert. Statt mit Rebellenallianz oder Imperium zieht der Spieler nun aufseiten der Terranischen Konföderation bzw. des Kilrathi-Imperiums in den Kampf. Eine Vielzahl unterschiedlicher Raumschiffe und Jäger aus allen WC-Spielen wartet darauf, vom Spieler Stück für Stück erforscht und gebaut zu werden. Doch auch Designs aus Roberts´ Film sowie  Kreationen aus der Modeler-Community wurden implementiert. Wie im Originalspiel müssen zum Einheitenbau Ressourcen mittels Asteroiden-Minen abgebaut werden, was aggressives Vorgehen auf den Karten unerlässlich macht. Mit der im April 2010 erschienenen Version 2.5 fand schließlich die fremdartige Insektenrasse ‚Nephilim’ aus WC Prophecy als dritte spielbare Fraktion Eingang in Major Paynes Mod. Danach wurde es jedoch erst einmal still um Invasion, was u.a. daran gelegen hat, dass der Entwickler ebenfalls an einer WC-Mod für Star Trek Armada werkelt.

Erst kürzlich hat Major Payne aber angekündigt, die Arbeit fortzusetzen und Wing Commander Invasion mit Version 3.0 zum Abschluss zu bringen. Geplant sind jede Menge neuer Content sowie Erweiterung und Verbesserung der beiden Spielmodi Skirmish und Galactic Conquest. Sogar ein Wiedersehen mit der Union der Grenzwelten steht in Aussicht, nachdem diese bei der Wahl der dritten Spielfraktion für V.2.5 noch das Nachsehen hatte. Die Grenzweltler sollen nun als nicht-spielbare Fraktion in Szenarios des freien Eroberungsmodus (Galactic Conquest) eine Rolle spielen und als solche über eigene Planeten, Einheiten und Stationen verfügen. Möglicherweise werden sie auch im Skirmish-Modus ins Spielgeschehen eingreifen. Die aktuellste Version von Invasion (43 MB) sowie sämtliche Newsupdates finden Sie hier. Wing Commander Invasion setzt übrigens das offizielle Addon Forces of Corruption zwingend voraus.

WC4 Homeworld 2 (-Mod):

Der Name ist Programm, denn einen schmissigen Titel besaß diese Modifikation für Relics RTS-Klassiker aus dem Jahr 2003 nie. Auch hier richtet sich der Blick zwangsläufig in die Vergangenheit. Zwischen 2006 (erste spielbare Prä-Beta) und 2009 (letztes Update und Lebenszeichen auf CIC) galt Aaron Thomas´ Ein-Mann-Mod für Homeworld 2 als eine der grafisch beeindruckendsten und vielversprechendsten Mods zum Thema Wing Commander überhaupt. Im Juli 2008 stellten wir angesichts der phantastischen Einheiten-Screenshots noch folgende Prognose:

„Falls die folgenden Schiffe ähnlich eindrucksvoll daherkommen sollten, könnte Aarons Homeworld 2-Mod für WC 4 in grafischer Hinsicht die einzige Konkurrenz für Wing Commander-Saga werden!“ 

Vier Jahre vor dem Release von Saga war das vielleicht ein wenig voreilig, doch die Schiffsmodelle sowie die eingesetzten Shadereffekte waren damals eine echte Pracht und sehen auch heute noch klasse aus. Das letzte Update erfuhr die Mod schließlich im Jahr 2009 aus zweiter Hand und gilt damit wohl als endgültig abgeschlossen. Der offizielle Webauftritt existiert jedenfalls schon lange nicht mehr. Da WC4 Homeworld 2 stückweise veröffentlicht und erweitert wurde, vollzog sich der jeweilige Release stets unspektakulär. (WC Saga muss in dieser Hinsicht  sowieso als Ausnahmefall gelten.) Dennoch kann man sich im Nachhinein des Eindrucks nicht erwehren, dass das ambitionierte Projekt still und leise versandet ist. Möglicherweise lag dies zum einen am Fehlen einer richtigen Story-Kampagne, zum anderen an Aarons Alleingang als Entwickler. Obwohl es sicher schade ist, dass das Potential der Mod letzten Endes nicht besser genutzt bzw. ausgebaut wurde, hat Aaron eine ganze Menge auf die Beine gestellt.

Bei der WC4 Homeworld 2-Mod dreht sich logischerweise alles um die Fraktionen und Einheiten aus der WC4-Ära, d.h. Konföderation, Grenzwelten-Union, Black Lance sowie Kilrathi, die allesamt mit vielen bekannten, aber auch neuen Einheiten vertreten sind. Forschung & Entwicklung mit ihren jeweils resultierenden Schiffs-Upgrades wurden natürlich ebenfalls an das Wing Commander-Universum angepasst. Auch hier dienen aus Asteroiden geerntete Rohstoffe als Spielwährung, die in Einheiten und Upgrades investiert wird. Was Weltraum und Steuerung betrifft, zeigt die Homeworld-Engine der Konkurrenz auch heute noch die lange Nase: Statt vorgegaukelter räumlicher Tiefe, die sich bei anderen Titeln effektiv meist nur auf ein Stück ober- und unterhalb einer Ebene beschränkt, stehen Strategen hier alle drei Dimensionen in frei dreh- und zoombarer Ansicht zur Verfügung, was buchstäblich taktische Tiefe gewährleistet. Das 145 MB große rar-Archiv steht über CIC zum Download bereit.

Fleet Commander: Humanity Chronicles:

Eine etwas andere Form von Strategie und Taktik bietet hingegen das Fanpojekt Fleet Commander. Mit seinen klassischen Hexfeldern nebst ikonischer Minimalgrafik erinnert das Taktikspiel sofort an die „Altvorderen“ des Strategie-Genres, wo sämtliche Aktionen noch rundenbasiert abliefen und die Spielpartien Zug um Zug ausgetragen wurden. Genau so wird Humanity Chronicles auch gespielt, denn es handelt sich letztlich um nichts anderes als die grafisch dargestellte Online-Umsetzung eines Tabletop-Spiels, bei dem jeder einzelne Spielzug per Email (play-by-mail) an einen Spielleiter übermittelt werden muss. Dieser wertet die Züge aus und überträgt die Aktionen am Ende in eine Flash-Animation, die den Spielern anschließend verfügbar gemacht wird. Das Spiel befindet sich derzeit noch in einer geschlossenen Beta-Testphase. Jeder Teilnehmer verkörpert einen Charakter, der sein Schiff gemäß Rang, Ansehen und Spielgeldkonto auf- und umrüsten darf. Kilrathi und Konföderation stehen als Fraktionen zur Auswahl, auf deren Wirtschaft und Forschung der Spieler später in bester Rollenspiel-Manier Einfluss nehmen kann. Eine Kampagne mit eigenständiger Story soll folgen, denn bei rein taktischen Raumkämpfen soll es nicht bleiben. Interessierte können sich über die Projektseite zur Teilnahme (an)melden. Auch Replays abgeschlossener Partien können dort begutachtet werden. Wer also actionreiche, grafisch aufwendige Schlachtengemälde erwartet, ist hier defintiv an der falschen Adresse. Für Fans klassischer Rundentaktik mit Rollenspiel-Elementen könnte Fleet Commander: Humanity Chronicles jedoch ein echter Geheimtipp sein.

WingCenter meint: An Möglichkeiten zum spielerischen Perspektivenwechsel mangelt es also nicht. Fehlt nur noch eine Ego-Shooter-Mod im Wing Commander-Universum, könnte man meinen! Dass WC Invasion nach längerer Pause weiterentwickelt wird, ist eine tolle Nachricht. Wünschen wir Major Payne und den Machern von Fleet Commander viel Erfolg und gutes Gelingen! Ob sich bei der WC4-Homeworld2-Mod noch etwas tun wird, steht jedoch in den Sternen. Über weitere (Fan-)Projekte und Neuigkeiten zum Thema Strategie und Wing Commander werden wir selbstredend berichten. 

Log in to comment

Suche

Anmelden

Keep in Touch

Find uns on Facebook Find us on YouTube. Find us on Twitter.

Erklär Blair

Erklaer Blair
"Ich hasse Katzenhaare in meinem Triebwerk!"

Login