Topic-icon Design der TCS Tiger´s Claw und der Concordia

  • Alex1975
  • Alex1975s Avatar
  • Besucher
  • Besucher
8 Jahre 10 Monate her #20077 von Alex1975
Würde auf 3 Deck setzen:

Landedeck (oder auch Startdeck für Broadswords und Shuttles)
Zwischendeck für Lagerung / Reparaturen
Launchbays für die Jäger die starten.

Evtl. könnte man in das Landedeck Aufzüge darstellen, welche die Jäger in das Zwsichendeck bzw. Startdeck bringen.

Zu deiner Frage ob jeder seinen eigenen Jäger hat. In der Bar sagte doch mal Paladin das jemand aus Spass auf seinen Jäger "Mutter Hähne" aufgemalt hat. Kann ja dann nur jeder seinen eigenen haben. Oder auch Bear, im Buch der Hinterhalt, wo stand das er mächtig stolz auf seinen eigenen Jäger war und der Mechaniker da nen Bär unter das Cockpit gemalt hat.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
8 Jahre 10 Monate her #20078 von gevatter Lars
Was ich mit den Decks meinte waren die Decks die noch über/in dem Hangar sind.
Schau dazu einmal den Screenshot aus WC1 an. Dort sind im Hangar noch zwei weitere Decks zu sehen.

Dazu auch noch ein Screenshot von dem Krahn den ich einplane.

Ärger ist wie ein Schaukelstuhl - er hält dich in Bewegung aber Du kommst nirgendwo hin.
Anhänge:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Alex1975
  • Alex1975s Avatar
  • Besucher
  • Besucher
8 Jahre 10 Monate her #20079 von Alex1975
Ach die meinste :D

Die hab ich ja hier angedeutet:
imageshack.us/photo/my-images/80 ... 0043k.jpg/
Siehe die oberen Lichter beim Hangardeck/Unterhalb des Towers

Scooby hat auch bei seiner Jutland 2 solche Kräne gebaut die im Hangar sind:

img525.imageshack.us/img525/7942/hangar.jpg

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
8 Jahre 10 Monate her #20080 von Arrow
Wenn man die Bilder so sieht, bekommt man natürlich schnell den Eindruck, dass das Schiff größer sein muss als die angegebenen 700m. Diese leichte Diskrepanz zwischen Außenansicht und Innenarchitektur findet man allerdings recht häufig.
Was die Jägeranzahl betrifft, denke ich auch, dass jeder Pilot seinen persönlichen Jäger hat, der auch von einem Mechanikerteam betreut wird. Die Geschwaderzusammenstellung der Hermes ordnet auch jeder Staffel die entsprechende Zahl von Piloten und Maschinen zu, weil die einzelnen Staffeln ansonsten schlicht nicht voll besetzt wären. Das würde aber auch bedeuten, dass ein Pilot, der seinen Vogel im Kampf verloren und überlebt hat, am Ende ohne fliegenden Untersatz dasteht. Denkbar wäre also auch, dass eine Anzahl Ersatzjäger verfügbar ist, um Ausfälle schneller kompensieren zu können, aber das ist reine Spekulation.

Das Confederation Handbook ist in vieler Hinsicht nicht unbedingt der Maßstab, da es sich eben nach dem Film richtet, wo Schiffe und Jäger völig anders sind. Allein die geringe Jägergröße im Film ändert viele Anforderungen an den Träger und seine ganze Infrastruktur, wozu auch die Besatzung gehört. Insofern kannst du locker mehrere tausend Besatzungsmitglieder einplanen, wenn du das willst. Wenn es in den Spielen keine kanonischen Angaben oder Näherungswerte (z.B. von anderen Schiffsklassen) gibt, würde ich an deiner Stelle mal die Romane durchblättern, ob man dort etwas findet.

Zu den Aufbauten bzw. Kommandobrücken habe ich heute mal ein Beispiel aus einem Film gefunden, das mir das vorher nie so recht aufgefallen ist. Das folgende recht schicke Kriegsschiff/Träger(?) habe ich in "Das fünfte Element" entdeckt. Auch ein ziemlich hoher Turmaufbau und insgesamt ein schickes Design, das im Vergleich zu Wing Commander vielleicht eine Spur primitiver wirkt:

[attachment=3:bl9z79hy]<!-- ia3 -->1.jpg<!-- ia3 -->[/attachment:bl9z79hy]

[attachment=2:bl9z79hy]<!-- ia2 -->2.jpg<!-- ia2 -->[/attachment:bl9z79hy]

[attachment=1:bl9z79hy]<!-- ia1 -->5.jpg<!-- ia1 -->[/attachment:bl9z79hy]

[attachment=0:bl9z79hy]<!-- ia0 -->6.jpg<!-- ia0 -->[/attachment:bl9z79hy]

"Ich würde immer eine Maschine bevorzugen, die um einen schweren Jäger Kreise fliegen kann, wenn es sein muss.“ Alec "Ninja" Crisologo, Wing Commander Saga
Anhänge:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Alex1975
  • Alex1975s Avatar
  • Besucher
  • Besucher
8 Jahre 10 Monate her #20081 von Alex1975
Gute Frage. Könnte natürlich auch sein das es nur 8 Geschwader gibt und über 20 Ersatzmaschinen auf der Claw. Jäger fallen ja des öfteren aus wegen Reparaturen oder komplett ausgeschlachtet (wie oft bin ich auf der Claw gelandet und der Jäger war mehr als nur Schrottreif :D ) Das würde dann bedeuten das evtl. nur 70-80 Piloten an Bord sind.

Wenn was in den Roman ist, kanns nur Die Befreier sein. Werd wirklich das WE nochmal lesen. Kann auch net schaden im Bereich Firekkaner :D

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
8 Jahre 10 Monate her #20082 von gevatter Lars
Ersatzjäger, da hab ich noch gar nicht drüber nachgedacht. Stimmt aber davon sollten ja auch noch welche da sein. Vielleicht werde ich wirklich die Zahl der Piloten verkleinern um ein Teil der Jäger einfach als Ersatz zu haben. Immerhin glaube ich nicht das ich noch viel Raum werde frei machen können um noch extra Jäger unter bringen zu können.

Was mir bei den Screenshot gefällt ist weniger der Aufbau sondern das der Rumpf wirklich etwas simpler gehalten wurde. Ich bin nicht unbedingt ein Fan von diesen ganzen überflüssigen Details.
Wenn man sich moderne Kriegsschiffe anschaut werden die auch immer glatter mit weniger aufbauten bzw. diese dann sehr kompakt.
Wahrscheinlich werde ich auch mehr diese Richtung einschlagen. Die Bengal aus StarCitizen hat da ja mehr von diesen komischen Details wo man sich immer frag "Was soll das sein?" genauso wie dies komisch überhängende "Panzerung".
Ich frag mich ja schon lange wieso man immer die Interne struktur nach aussen krämpelt. Bestes beispiel die neue Galactica. Ich finde das Schiff sieht immer aus als wäre es nicht fertig gestellt worden. Nur hier und da mal ein paar Panzerplatten auf das Gerüst geschweist.

Und weil ich gerade die Seitenansicht in der Hand hab...hier einmal die original Clawmarks, StarCitizen und meine Bengal in der Seitenansicht. ^_^

Ärger ist wie ein Schaukelstuhl - er hält dich in Bewegung aber Du kommst nirgendwo hin.
Anhänge:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Alex1975
  • Alex1975s Avatar
  • Besucher
  • Besucher
8 Jahre 10 Monate her #20083 von Alex1975
Hast du meinen Eintrag im HLP gesehen? ^^ Nannte da das Design Pitbull :D

Was Battlestar Galactica Neuauflage betrifft :D


Man sehe sich mal die Geschütze der Galactica an: Blood & Chrome Episode 1

Und nun in der letzten Episode (kommt ja nun im Februar als ein Film mit 120min)

Die haben mal eben 20 Türme in der Zeit zusätzlich draufgebaut. Ein HLP Member meinte wenn die Staffel weitergeht sieht die dann so aus:

i48.tinypic.com/a11htf.jpg

xD

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
8 Jahre 10 Monate her #20084 von Arrow

Was mir bei den Screenshot gefällt ist weniger der Aufbau sondern das der Rumpf wirklich etwas simpler gehalten wurde. Ich bin nicht unbedingt ein Fan von diesen ganzen überflüssigen Details.

Stimmt. Anscheinend wird oft außer Acht gelassen, dass alles, was an Aufbauten und Systemen auf der Panzerung angebracht ist, leicht zerstört werden kann. Bis auf Antennen (senden unter Panzerstahl nicht gut) und Geschütztürme (sind extra gepanzert) sollte da besser nicht allzu viel sein. Heutige Schiffe setzen ja aus Stealth-Gründen auf wenige, abgeschrägte Aufbauten. Dass Granaten so auch leichter abgelenkt werden können, spielt dabei heute (Flugkörper) wohl nur eine minimale Rolle. Bei WC bringt diese Bauweise anscheinend keinen effektiven Schutz gegen Ortung mehr - die Schiffe sind dafür wohl schlicht zu groß und die Radargeräte zu leistungsstark. Höchstens die EM-Emission kann man noch besser abschirmen bzw. die unnötigen "Verbraucher" abschalten.
Auf der anderen Seite sind auch die Brückentürme streng genommen große Schwachstellen. Die Panzerung kann dort nicht so stark sein wie auf dem restlichen Schiff, da die Aufbauten mit vielen Fenstern durchlöchert sind. Allerdings hat man bei WC ja immer noch seine Schutzschilde, die höchstens von Torpedos durchdrungen werden können, wobei das bei WC3 schon nicht mehr gilt.

Deine Claw wirkt richtig schön bullig. Ich denke aber trotzdem, dass auf dem Kommandoturm noch irgendetwas oben drauf müsste. Ist noch etwas flach.
Die Galactica ist übrigens wirklich nicht sehr schön. Dieses komische Pseudo-Exoskelett sieht einfach nicht so recht nach einer ordentlichen Panzerung aus.

PS: Von der Seite betrachtet erinnert mich die SC-Bengal fast ein wenig an die Raumschiffe aus Alien(s): Viele kleine und große Details sowie Strukturen, die weit aus dem Rumpf herausragen. Bei SC möchste man natürlich zeigen, was die Grafikengine alles kann, und das ist eben die Darstellung vieler, vieler Polygone. Ein Kastendesign à la WC4-Vesuvius zeigt das natürlich nicht.

"Ich würde immer eine Maschine bevorzugen, die um einen schweren Jäger Kreise fliegen kann, wenn es sein muss.“ Alec "Ninja" Crisologo, Wing Commander Saga

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
8 Jahre 10 Monate her #20086 von gevatter Lars

Auf der anderen Seite sind auch die Brückentürme streng genommen große Schwachstellen. Die Panzerung kann dort nicht so stark sein wie auf dem restlichen Schiff, da die Aufbauten mit vielen Fenstern durchlöchert sind. Allerdings hat man bei WC ja immer noch seine Schutzschilde, die höchstens von Torpedos durchdrungen werden können, wobei das bei WC3 schon nicht mehr gilt.


Ja zu viele Fenster sind natürlich eine Schwachstelle, auf der anderen Seite geben sie dem Auge etwas woran der die Größe fest machen kann und der Crew die Möglichkeit mal raus zu schauen.
Mal schauen wie ich da ein gutes Verhältniss hin bekomme. Denke wenn man die Abstände groß genug macht, dann dürfte es kein Problem sein und man bekommt trotzdem ein guten Eindruck.

Schutzschilde haben abwechselnd immer mal wieder geholfen und mal nicht. WC1 ist komplett ohne Torpedos ausgekommen. WC2 ging es nur noch mit. WC3+4 waren sie nicht zwingend notwendig, haben die Sache aber vereinfacht. WC5 hingegen waren sie wieder ein muß und konnten dort sogar nur bei bestimmte Schwachstellen wirklich etwas bewirken.

Eine Idee die mir dabei kommt und die ich vielleicht direkt aus Mass Effekt klauen werde ist das die Fenster nicht direkt mit der Aussenhaut abschließen sondern etwas weiter im Rumpf sitzen um davor eine Panzerplatte schieben zu können.
Das würde die Verletzlichkeit durch Fenster minimieren. Es ist immer noch nicht perfekt aber ein nettes Detail. Vielleicht werde ich sogar so "Primitiv" vorgehen das die Panzerplatten nicht im Rumpf versteckt sind sondern ehr wie Fensterläden außen sind.
Gibt dem ganzen etwas mehr von Details und ist trotzdem Sinnvoll.
Ja das würde mir, denke ich, gefallen. ^_^

Ich denke aber trotzdem, dass auf dem Kommandoturm noch irgendetwas oben drauf müsste. Ist noch etwas flach.

Ich hab überlegt das oben auf die freie Fläche Antennen, Radarschüsseln, usw. kommen sollen.
Denke da machen die auch am meisten Sinn.

Die Galactica ist übrigens wirklich nicht sehr schön. Dieses komische Pseudo-Exoskelett sieht einfach nicht so recht nach einer ordentlichen Panzerung aus.

Das einzige was ich hier halbwegs verstehen kann ist das die einzelnen kleinen Geschütze gegen J#ger und Raketen durch diese Rippen, nenne ich es jetzt mal, geschützter sind vor Jägerangriffen die darauf abziehlen die Verteidigung zu schwächen so das die Raketen leichter durch kommen, denn Jäger haben bei BSG kaum eine Chance gegeen die Schlachtschiffe. Vielleicht die Bomber aber die kommen schlecht durch ein derartiges Flakfeuer.
Dabei fällt mir ein, wie kommt da überhaupt irgendwas durch? Bei der Anzahl an Geschützen mit einem modernen Feuerleitsystem wie wir es heute haben sollte es ein leichtes sein Jäger und Raketen aus zu schalten.
Dazu kommt mir die Frage, wie viel Munition hat dieses Schiff eigentlich gebunkert? Wenn ich mich recht entsinne waren alle Geschütze bei der neuen BSG Munitionsabhängig.
Was die Galactica allerdings da pro Sekunde rausballert ist ja fast die halbe Tonnage des Schiffes ^_^

Der Verlgeich mit der SC-Bengal und Alien finde ich stimmt sogar.
Was mir aber noch aufgefallen ist, ist das die Brücke ja nicht nur übermehrere Decks geht, sie muß auch wirklich sehr groß sein. Immerhin ist das Schiff über nene Kilometer lang.

Was mir halt noch etwas komisch ist, ist halt das die Form an sich sehr komplex ist. Allein die Panzerung muß schon sehr gebogen sein, so wie sich der Schiffsrumpf dreht.
Da hab ich mehr auf ein kantiges Design gesetzt und werde das wohl auch bei behalten.

Klavs geht hier ja den umgekehrten Weg und macht alles ehr Rund.

Ärger ist wie ein Schaukelstuhl - er hält dich in Bewegung aber Du kommst nirgendwo hin.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Alex1975
  • Alex1975s Avatar
  • Besucher
  • Besucher
8 Jahre 10 Monate her #20087 von Alex1975


Ich kann jedem die Serie nur empfehlen :) Meine einzige Serie die ich wortwörtlich verschlungen hab ;)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Alex1975
  • Alex1975s Avatar
  • Besucher
  • Besucher
8 Jahre 10 Monate her #20088 von Alex1975
Edit ging leider nicht mehr:

Die WC Technik ist doch mit Energie oder? Sprich ein Generator produziert die Energie für die Laser.

Was die Fenster angeht: Ein Sternenzerstörer hat XXX Fenster die einen das Schiff riesig vorkommen lässt. Aber in der Marine sieht man bei den Fregatten die Fenster nur bei der Brücke. Siehe hier vorbeifahrt der Sachsen und der Köln (F-124 und F-122 Fregatten)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
8 Jahre 10 Monate her #20089 von gevatter Lars
Wing Commander hat für die AA Geschütze alle arten von Energiegeschützen. Laser, Ion und Tachyon. Dazu kommen für die Raketenabwehr spezielle "Streugeschütze" die eine Wolke aus Metallstiften verschießen die dafür sorgen sollen das wenn die Rakete auf einen solchen Metallstreifen prallt, explodieren. Ob man hier von Massetreibern wie bei den Jägern sprechen kann ist fraglich. Die haben ja ehr ein Ball ausgeschossen. Allerdings wurde auch hier keine Munition verbraucht.

Was mir dabei einfällt. Die Stormfire oder Scattergun aus WC4. Hatte Pliers nicht gesagt das beide alte Designs sind die Confed vor langer zeit ausgemustert hat?
In diesem Fall könnten das vielleicht wirklich Geschütze aus WC1 Zeiten sein die für die Flug/Raketenabwehr genutzt wurden.
Würde sich vielleicht ganz nett machen, wenn man neben den AA Geschützen noch ein paar Stormfire oder Scatterguns für die Raketenabwehr/Torpedo verbaut. In den Romanen wurden sie zumindest erwähnt, wenn auch nicht mit namen sondern nur mit der oben genannten Funktionsweise.


PS: Mir ist gerade aufgefallen die neue SC-Bengal ist ~800m kürzer als die Midway. Also etwas mehr als halb so groß!

Ärger ist wie ein Schaukelstuhl - er hält dich in Bewegung aber Du kommst nirgendwo hin.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Alex1975
  • Alex1975s Avatar
  • Besucher
  • Besucher
8 Jahre 10 Monate her #20090 von Alex1975
Scoobys Geschütz das ich zusätzlich auf die Getty verbaut habe ist ne Stormfire. Und die funzt extrem genial für Capshipmissile / Torpedoabwehr. Nur darf ich da nicht mehr als eine je unten/oben verbasteln. Das Schiff wäre unbesiegbar. Da kommt auch so nix durch. Die Standart-Laser ballern ja auch Bomber und Torpedos runter.

Getty kann sich ohne große Probleme gegen 3 Fralthi 2 durchsetzen und verliert extrem wenig. 80 % hatte sie im Extremfall mal. Meist eher um die 90-95%. Die 6 Capshipmissiles (je 2 pro Fralthi) kommen nichtmal 2km an das Schiff ran.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
8 Jahre 10 Monate her #20091 von Luke
Bin immer wieder fasziniert, welches Talent hier vertreten ist. :)

Was die kleinen Aufbauten/Brücke angeht, das sehe ich etwas anders: ich finde durch eine "klein" wirkende Brücke, kann man die "grösse" des Schiffes noch unterstreichen. Gerade durch die Grösse der Brücke und deren Fenster bekommt man doch einen guten Eindruck, wie gross der Pott sein muss.

Tools: Setup ZIP Check & UnZip / EPW-Bug Repair Tool / Debug-Build Support-Tool / Pilot Manager ...und andere
Projekte: Deutsch-Mod / WCS+

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
8 Jahre 10 Monate her #20099 von gevatter Lars
Danke Luke.

Was die Darstellung von größe angeht, da sind Fenster sicherlich hilfreich. Mir ging es zuletzt ehr darum das Fenster nie einen so guten Schutz bieten können wie eine Durastahlplatte.
Daher ist die Frage aufgekommen wie viele Fenster man verbauen sollte oder ob man überhaupt welche verbaut.
Davon abgesehen würde ich Fenster wohl ehr klein halten. Also nicht so wie das normale Wohnzimmerfenster sondern etwas kleiner.

Davon ab hab ich noch ein paar Änderungen im Gepäck.
Wie ich mit den Katapulten beschäftigt habe ist mir aufgefallen das ich wohl die Breite des Schiffes noch etwas anpassen mußte.

Darüber hinnaus hab ich die Katapulte etwas verändert und mich einer Idee aus SAAB bedient.
Für den Transport, wenn der Träger voll beladen ist, werden immer zwei Jäger, durch eine einfahrbare Wand getrennt, in den Röhren stehen.
Solange das Schiff im Sektor fliegt werden ja immer ein paar Jäger auf Patroulie sein. Daher ist das Katapult dann frei.

Ansonsten werden die Jäger direkt von dem Warte-Deck in die Katapulte runter gelassen. Den Lift bau ich später noch.

Die Katapultbuchten sollen zum Schutz noch Tore bekommen. Auch die werden später noch gebaut.

Ärger ist wie ein Schaukelstuhl - er hält dich in Bewegung aber Du kommst nirgendwo hin.
Anhänge:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.195 Sekunden

Letzte Beiträge

  • Keine Beiträge vorhanden.

Login