Topic-icon Wenn man das mal gesehen hat...

  • AceOne
  • AceOnes Avatar Autor
  • Besucher
  • Besucher
12 Jahre 7 Monate her #11310 von AceOne
Wenn man das mal gesehen hat... wurde erstellt von AceOne
...und auch entsprechend reflektiert, dann verliert man unweigerlich den glauben in die menschliche intelligenz.


Todesstaub Deadly Dust

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Alex1975
  • Alex1975s Avatar
  • Besucher
  • Besucher
12 Jahre 6 Monate her #11326 von Alex1975
Alex1975 antwortete auf Wenn man das mal gesehen hat...
._.

was mal wieder beweist wie egal die Soldaten für die Politiker sind. Wayne wenn die an Krebs sterben...kommen ja imma wieder neue nach. Oder wie die Kinder aussehen.. Übel :(

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
12 Jahre 6 Monate her #11329 von Zelvik


...und auch entsprechend reflektiert, dann verliert man unweigerlich den glauben in die menschliche intelligenz.


Todesstaub Deadly Dust

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • AceOne
  • AceOnes Avatar Autor
  • Besucher
  • Besucher
12 Jahre 6 Monate her #11330 von AceOne
AceOne antwortete auf Wenn man das mal gesehen hat...

Die Diskussion über abgereichertes Uran in panzerbrechender Munition ist ja nichts neues und schon x-fach in diversen Medien recipiert. Nur eindeutige Studien zur Auswirkung von DU (depleted Uranium - U238) gibt es nicht. Die Aussagen der ersten Minuten des Interviews stimmen schon mal großteils nicht und mir fehlt momentan die Zeit mir die ganzen 42 Minuten anzusehen. DU Munition wird seit Jahrzehnten von fast allen großen Militärmächten in Panzerungen und panzerbrechender Munition verwendet. Die Alternativen wie Wolfram sind den meisten Staaten zu teuer, ob der großen Menge an Uran 238 (das 99% der Uranvorkommen ausmacht) das übrigbleibt nachdem das für die Kernspaltung notwendige Uran 235 extrahiert wurde.

Sorry, aber das Interview ist reines USA bzw. NATO bashing, das eher auf Emotion als auf sachliche Korrektheit baut. Lasergesteuerte Bomben die sich durch Stockwerke schweißen

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
12 Jahre 6 Monate her #11340 von KeldorKatarn
Bevor man hier von NATO Bashing redet sollte man sich mal informieren.

Bomben die gezielt in einem bestimmten Stockwerk explidieren sind bekannt und wurden sowohl in Afghanistan als auch im Irak zur Zerstörung bestimmter Kommandobunker eingesetzt.

Und wenn Uranmunition so ungefährlich ist, dann solltest du dich mal fragen warum EUROMIL, der Verband der Streitkräfteangehörigen Europas, in dem u.a. der deutsche Bundeswehrverband, quasi die Gewerkschaft der Bw, drin ist, eben das Verbot dieser Waffen gefordert hat und warum das Europäische Parlament beschlossen hat diese Munition bei EU Einsätzen nicht mehr zu verwenden und zu fordern dass Soldaten nur noch dort eingesetzt werden, wo nicht unmittelbar vorher solche Waffen zum Einsatz kamen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
12 Jahre 6 Monate her #11342 von Deacan

Und wenn Uranmunition so ungefährlich ist, dann solltest du dich mal fragen warum EUROMIL, der Verband der Streitkräfteangehörigen Europas, in dem u.a. der deutsche Bundeswehrverband, quasi die Gewerkschaft der Bw, drin ist, eben das Verbot dieser Waffen gefordert hat und warum das Europäische Parlament beschlossen hat diese Munition bei EU Einsätzen nicht mehr zu verwenden und zu fordern dass Soldaten nur noch dort eingesetzt werden, wo nicht unmittelbar vorher solche Waffen zum Einsatz kamen.

...dazu passt auch der oben vorgestellte Film: ein deutscher Verteidigungsminister erklärt öffentlich, das für deutsche Soldaten kein Risiko bestehe, aber zeitgleich wird ein Wissenschaftler in den Knast gesteckt, weil er ein Projektil nach Deutschland bringt! Es gilt wie immer: zweierlei Maß der Dinge...

Und ja, Munition die mit Uran angereichert ist gehört verboten.

There is something under my wing - and it's not friendly!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
12 Jahre 6 Monate her #11353 von KeldorKatarn
Zu Scharpings Verteidigung muss man sagen, dass er sich auf wissenschaftliche Aussagen gestützt hat (die halt evtl falsch waren, genaue Daten hat man ja bis heute nicht, wie gefährlich es nun wirklich ist). Das wird im Interview übrigens auch angesprochen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
10 Jahre 4 Wochen her #17840 von marcsaboc
Eine ganz schlimme Sache, wirklich traurig :(

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.121 Sekunden

Login