Topic-icon der Wahnsinn mit der Szenenschere...

Mehr
12 Jahre 10 Monate her #9206 von Deacan
Also manchmal... Da fragt man sich wirklich, wer da hinter den verantwortlichen Schreibtischen in den Sendeanstalten sitzt und Filme aufs übelste und Schlimmste verstümmelt...

Wovon ich hier rede?

schnittberichte.com/schnittberic ... ID=2446645

Gesendet am 07.03.2009 von RTL II... FSK 12 und dann 94 Schnitte mit einer Gesamtlänge von über 20 min!

Schlimmer gehts ja kaum noch, oder?

There is something under my wing - and it's not friendly!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
12 Jahre 10 Monate her - 12 Jahre 10 Monate her #9212 von Dark Hunter
Jetzt stell dir mal vor, was die im Nachtmittagsprogramm bei diesen Schundsendern aus dem 13. Krieger machen.

Ask not what you can do for your country. Ask what's for lunch. (Orson Welles)
Letzte Änderung: 12 Jahre 10 Monate her von Dark Hunter.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
12 Jahre 10 Monate her #9216 von gevatter Lars
Bei RTL/RTLII ist es Senderpolitik das im Nachmittagsprogram jegliche offensichtliche Gewalt geschnitten werden soll. Jedenfalls hab ich es mal so mitbekommen.
Glaube es gab da mal Ärger mit irgendwelchen Eltern. Daraufhin haben die intern veranlasst das um die Mittagszeit, also Hauptsendezeit für Kiddies, solche Sachen geschnitten werden.
Ich erinnere mich nur an einige der Animesachen die ich aus Japan kenne. Da wird ein Anime geschnitten und zwar bei einer so banalen Szene wie das der eine dem anderen ein blaues Auge verpasst.
Das beste ist, man sieht den Charakter ausholen, die Faust fliegt aufs Auge zu und kurz vor dem auftreffen Schnitt. Eingesetzt wird in dem moment wo die Faust das Auge nicht mehr berührt. Effekt...es sieht so aus als wenn man jemanden ohne ihn zu berühren ein blaues Auge schlagen kann.
Real hat jedes Kind das sicherlich schon mal aufm Spielplatz, Kindergarten oder Schulhof erlebt, dann ist das ganze auch noch ein Zeichentrick/Anime also noch nicht mal real. Und sowas wird geschnitten.
Ja ja, die nehmen Jugendschutz halt noch richtig ernst ^___^

Den 13ten Krieger am Mittag zu zeigen zu wollen ist allerdings wirklich schon irgendwo zwischen dreist und blöde...vielleicht dreist-blöde?
Fehlt nur noch Starship Troopers so um 13-14h. Da zeigen sie dann entweder nur noch 5min oder 3/4 des Filmes schwarz und ohne Ton. Man soll ja nicht mal die Schmerzensschreie hören! Die Kinder könnten sich sonst was vorstellen.

Bei Thema TV stimme ich dir zu. Ich schau meist auch nur noch DVDs. Meine Eltern haben sich Premiere geholt, da schau ich auch mal gerne rein. Mir geht vor allem beim TV die Werbung ziemlich aufn Sack. Ich hab letztens versucht mal wieder normal fern zu sehen und hab nach dem zweiten Werbeblock in gefühlten 10min wieder weg geschaltet. Immer wenns spannend wurde "Werbung"
Verdammte Verbraucherproduktinformation, ich weis was ich kaufen will, ihr braucht mir das nicht sagen ! ^_^

Ärger ist wie ein Schaukelstuhl - er hält dich in Bewegung aber Du kommst nirgendwo hin.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
12 Jahre 10 Monate her #9219 von Death Angel
ZU Beginn des Privatfernsehens wars halt so, das ein Film ein bis zweimal von ein paar Minuten Werbung unterbrochen wurde - heute ist es so, das der Werbeblock mal ab und zu von ein paar Minuten Film unterbrochen wird...

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
12 Jahre 10 Monate her #9220 von Aza
Schön gesagt. Ich hab den 13. Krieger (ich mein der lief auf einen Samstag Mittag bei Kabel 1 als Wiederholung) auch teilweise gesehen. Bzw. hatte ich eigentlich nur Zeit fürs Finale und wollte das mal eben genießen. Pustekuchen, die Wilden ritten auf die Verteidigungsstellungen zu, alle griffen fester ihre Waffen... und dann standen sie da und wischten sich den Schweiß von der Stirn, während dahinten irgendwo die letzten Wilden wieder abzogen. Wie jetzt, gar kein Kampf?! Richtig, gar kein Kampf. Würden die HdR am Nachmittag senden, wäre der Film reduziert auf die Heulszenen von Frodo. :rolleyes:

Aza (genervt von solch kontraproduktiver Senderpolitik)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
12 Jahre 10 Monate her #9222 von antonrumata
Manche Leute scheinen aber auch recht unterbeschäftigt zu sein. Statt eines solchen Schnittberichtes gibt es doch bestimmt wichtigere Dinge.

Fernsehen ist für mich uninteressant geworden, ich schaue nur mal kurz abends die Nachrichten im öffentlich-rechtlichen Fernsehen. Die Privatsender meide ich, schon die Übertragung eines Fußballspiels wird bei denen zur Qual. Die bescheuerte Werbung oben, unten und mittendrin (was ist Film, was ist Werbung?) löst bei mir nur noch Würgreflexe und einen hektischen Griff zur Fernbedienung aus (Kleiner Wettbewerb: schaffe ich es, rechtzeitig vor der Werbung umzuschalten?).

Gute Filme schaut man doch von DVD und nicht im Privatfernsehen!

Wenn meine Frau sagt, da läuft ein Film, den wir uns anschauen könnten, ist meine erste Frage: Wo?
Sie: RTL (o.ä.)
Ich: Willst du Werbung oder den Film sehen?
Sie: Den Film!
Ich: Dann leih mal die DVD aus (oder schau ins Regal, ob er drin steht)!

Anton

Wir Menschen suchen alle nach etwas, was uns längst gefunden hat.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
12 Jahre 10 Monate her #9223 von Dark Hunter

Richtig, gar kein Kampf. Würden die HdR am Nachmittag senden, wäre der Film reduziert auf die Heulszenen von Frodo. :rolleyes:

Aza (genervt von solch kontraproduktiver Senderpolitik)

Der Witz dabei ist ja, das HDR eine recht niedrige Jugendfreigabe im Kino hatte, FSK 12, wenn ich nicht irre. Nur fand ich es da wirklich etwas, hm, kindungerecht. Als ich da im Kino war zuckten und zappelten die kleinen um mich rum jedes Mal vor Schreck zusammen, wenn da Orkse aus dem Dunkel Morias sprangen, oder mal wieder die Helden einem den Kopf abschlugen und dunkles Blut rumspritzte.
Schon irgendwie seltsam, dass es im Kino für Jugend erlaubt ist und im TV nicht ein bissel.

Ask not what you can do for your country. Ask what's for lunch. (Orson Welles)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
12 Jahre 10 Monate her #9226 von Deacan


Der Witz dabei ist ja, das HDR eine recht niedrige Jugendfreigabe im Kino hatte, FSK 12, wenn ich nicht irre. Nur fand ich es da wirklich etwas, hm, kindungerecht. Als ich da im Kino war zuckten und zappelten die kleinen um mich rum jedes Mal vor Schreck zusammen, wenn da Orkse aus dem Dunkel Morias sprangen, oder mal wieder die Helden einem den Kopf abschlugen und dunkles Blut rumspritzte.
Schon irgendwie seltsam, dass es im Kino für Jugend erlaubt ist und im TV nicht ein bissel.

There is something under my wing - and it's not friendly!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
12 Jahre 10 Monate her #9233 von gevatter Lars
Das mit der FSK12 ist wohl auch eine von der Industrie geforderte Sache. Ich denke die haben ordentlich druck gemacht/bestochen damit die Freigabe so niedrig wie möglich ausfällt. Ansonsten wäre das nicht so ein Kassenschlager geworden.
Am lustigsten fand ich aber immer noch als ich in die Nachmittagsvorstellung von "Prinzessin Mononoke" rein bin. Mein Kumpel und ich saßen zwischen den kanzen Kiddies und nun es gibt im Film halt hier und da soe Szenen wo auch mal jemanden die Arme abgerissen werden, jemand von einer Kugel durchschlagen, ein Wolfskopf der jemanden auch mal etwas abbeißt...solche dinge halt.
Die kleinen waren verschreckt, die Eltern empört und wir gut unterhalten. Das beste aber der Film lief im Kino ohne altersbeschränkung!

Als wir raus gingen hörten wir ein paar Eltern sich mit dem Kinopersonal unterhalten und warum der Film den ohne altersbeschränkung sei. Antwort "Ich hab mir den nicht vollständig angesehen, ich dachte das wäre einfach ein netter Cartoon. In Japan gilt der als Familientauglich.
Tja, vielleicht sollte man sich auch der kleinen kulturellen Unterschiede bewust sein. Animes sind in Japan nicht nur für Kinder, im gegensatz zu unseren Cartoons hier, sondern können unter umständen auch mal nu für Jugendliche oder Erwachsene sein.
Davon ab liegt deren "Schmerzgrenze" etwas anders.

Es ist überhaupt lustig im Ausland zu sehen wann, was freigegeben ist. Als ich mal in England oder den USA war dachte ich häufig "Wow den darf ich zuhause nicht sehen"
In deutschland haben wir die strengsten Jugendschutzgesetzte, zumindest in Europa und trotzdem passieren im Ausland nicht mehr oder weniger verbrechen durch Jugendliche.
Ich denke eine anständige Erziehung und Werte vermittlung ist was wirklich zählt. Kein Jugendschutz oder Gesetzt kann Kinder und Jugendliche heute mehr davon abhalten an Sachen zu kommen die sie haben wollen und wenn ich so Erzählungen von meinem Opa oder Vater höre....war bei denen das nicht soo viel anders. Lediglich das Angebot war kleiner. Scheiße gebaut haben auch die und die Streiche haben sich nicht wirklich von dem unterschieden was ich als Kind gemacht hab. Genauso wie die Methoden.
Eltern sollten ihre Verantwortung nicht auf Sender, Politiker, Lehrer, Gesetzte etc. schieben sondern sich mit ihren Kindern beschäftigen. Dann brauchen wir diesen ganzen Zirkus auch nicht. Gesetzte braucht man schon aber halt nicht so übertrieben wie man es jetzt gerade wieder fordert.

Ärger ist wie ein Schaukelstuhl - er hält dich in Bewegung aber Du kommst nirgendwo hin.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
12 Jahre 10 Monate her #9234 von Dark Hunter
Weil du grad die Zeiten von Opa und Co. erwähnst. Mir fällt da immer Kinderliteratur von damals ein, wie Erich Kästner und Co. Sowas ist heute ja Kulturgut, toll, kindertauglich. Wenn man sich aber die Geschichten durchliest, gehen die Bengels da auch ganz schön zur Sache und es ist auch tlw. anschaulich und explizit geschrieben.
Ich habe den Eindruck, man müsse die Kleinen vor dem letzten Bissel Realität in fiktiven Welten bewahren ist eine Dumbatzierfindung der Blumenkinder und Steineschmeißer aus den späten 60ern, mit ihrem Gewäsch von wegen wir machen nun alles anders und besser. Geholfen hat es auch nichts und konsequent waren sie ebenso wenig.
Heute reden sie auch nur drumherum, wie jetzt wird wieder der Sündenbock an falscher Stelle gesucht, reglementiert soll dies und das werden, aber gemacht wird doch nichts. Ist nur heiße Luft und Wahlk(r)ampfgedöns. Lasse reden, Hunde die bellen, beißen nicht.

Ask not what you can do for your country. Ask what's for lunch. (Orson Welles)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
12 Jahre 10 Monate her #9238 von gevatter Lars
Oh da fällt mir was lustiges ein, wie viele Kinder stecken ihre Mütter in den Backoffen? Keine? Das wundert mich aber.
Ich meine stell dir vorlgendes vor.

Vati ließt dem kleinen wieder eine dieser "guten Kindergeschichten" vor und am Ende wird die Hexe in den offen geschoben.
Jetzt erlebt der kleine mit wie Vati und Mutti sich streiten und er sagt "...du alte Butterhexe!"
Wäre der schluss jetzt nicht naheliegend das der kleine sich erinnert "Ah Hexe, die muß man in den Offen schieben"

Genauso das Buch der Rekorde...also die Bibel.
Morde, Vergewaltigung, Brudermord, Blutschande bis hin zum Genozid. Alles drin. Ist das schon mal auf dem Index gewesen?

Nächste schöne Aktion, von wegen heiße Luft und so. Die Gallerie Kaufhof Kette will alle ab 18 Spiele aus dem Regel nehmen. Die ab18 Videos sind aber okay.
Super konsequent.

Ärger ist wie ein Schaukelstuhl - er hält dich in Bewegung aber Du kommst nirgendwo hin.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
12 Jahre 10 Monate her #9252 von Arrow

Nächste schöne Aktion, von wegen heiße Luft und so. Die Gallerie Kaufhof Kette will alle ab 18 Spiele aus dem Regel nehmen. Die ab18 Videos sind aber okay.
Super konsequent.
Diese Aktion ist wirklich der Gipfel der Heuchelei. Ich konnte es erst ja nicht glauben! Mit solchen scheinheiligen Reflexhandlungen beruhigt man sein vermeintlich schlechtes Gewissen. Irgendwas musste ja unbedingt getan werden und da nicht-jugendfreie Filme offenbar als Kulturgut akzeptiert sind, mussten natürlich sogleich die Spiele für Erwachsene aus den Regalen verschwinden. Hätte man auch die Sport- und Jagdwaffenabteilung geschlossen, wenn es solch eine bei Kaufhof geben würde? Wer weiß.
Wenn man bei Kaufhof an erwachsenen Spielern kein Geld mehr verdienen möchte - ich kann damit leben. Solche Schnellsch(l)üsse im Geschäftsgebaren einer Handelskette kann ich eher vertragen, als die auf politischer Ebene.

"Ich würde immer eine Maschine bevorzugen, die um einen schweren Jäger Kreise fliegen kann, wenn es sein muss.“ Alec "Ninja" Crisologo, Wing Commander Saga

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
12 Jahre 10 Monate her #9267 von gevatter Lars
Da hatte ich letztens auch eine Talkrunde gesehen bei der zwar auch wieder das "ich hab mal ein PC-Spiel gesehen" Argument aufgekommen ist. Ich finde das immer noch ein ziemlich blödes Argument. Es ist irgendwo auf dem level von "Hey ich hab mal ein Buch gesehen, da standen böse Worte drin, verbrennt alle Bücher" oder "Ich hab mal gesehen wie jemand vom Auto überfahren wurde, verbietet die Autos".
Mal ehrlich wie viele Menschen sterben bei Auto unfällen und wie viele werden von PC-Spielen ermordet und was wird von beidem Verboten?
Ich meine selbst die als Kriminalfachfrau vorgestellte in der Runde hat zugegeben das es in Deutschland zu wenig Fälle dieser art gibt als das sie in der Lage sind irgendwelche Vorwarnungen zu geben oder auch nur in irgendeiner Weise darauf schließen können was dieses Verhalten bei den Jugendlichen auslöst.
Wenn alleine nur die Zeitspanne nimmt seit dem es Computerspiele im Privathaushalt gibt, dann gabs in dieser Zeit, glaube ich, nur 3-4 dieser Massaker, in Deutschland.

Aber davon mal es gab auch dort wieder Leute die gesagt haben "Wir sollten jetzt nicht den Finger erheben oder wild auf Leute deuten"
oder gar ganz intelligent und dazu noch von einem Lehrer (Sorry an alle Lehrer hier aber ich hab in 13 Jahren Schule halt mehr pfeifen als wirkliche Lehrer gehabt, jedenfalls meinte dieser "Vielleicht sollten wir uns selber mal dazu aufraffen uns ans Internet zu setzten, mal mit unseren eigenen Kindern oder Enkeln Spielen um wirklich zu verstehen was ihnen Spaß macht und warum sie so lange davor sitzten."

Das ist meine Meinung nach doch mal ein vernünftiger Ansatz. Vielleicht würde dann einigen Eltern auffallen wie viel Zeit sie wirklich mit ihren Kindern verbringen und wie viel Zeit die Kinder auf sich allein gestellt sind.
Am besten finde ich ja in dem Bezug noch was ich letztens gehört hab, da forderte doch tatsächlich jemand, im zuge der freien Entfaltung der Frau, das Frau die Möglichkeit haben sollte Kinder abzugeben...AKA Kindergarten/Kinderkrippe damit sie sich frei Entfalten kann.
Ich gebe zu, Frauen sollten im Job gleichberechtigt sein und es sollte verhandelbar sein das Frauen nach der Babypause wieder Anfangen normal zu arbeiten.
Ich hab Frauen erlebt die das gemacht haben und die haben Kind und Job, ein ansprechender Job wo man auch mal 2-3 Tage nicht nach hause kommt, unter einen Hut zu bringen. Respekt!
Anderer seits denke ich wäre es viel mehr geholfen, wenn, wer immer auch zuhause das Kind erzieht, das auf seine Rente angerechnet bekommt.
Ich möchte nicht wissen wie viele Frauen es gibt die sich entschlossen haben auf die Kinder auf zu passen und jetzt, wie meine Mutter, doch wieder einen Beruf aufgenommen haben weil mein Vater auch nicht gerade die tolle Rente bekommt (hätte er 3 Jahre früher aufgehört würde er jetzt mehr bekommen, auch ne verarschung).
Vor allem aber denke ich das dieser finanzielle Aspekt für viele wirklich ein Hinderungsgrund ist. Viele in meinem Freundeskreis können sich nur eine gemeinsame Wohnung leisten weil beide Arbeiten.
Was sollen die machen, wenn die mal ein Kind bekommen? Einzige ist noch mehr zu arbeiten oder glück zu haben das man ein gut bezahlen Job bekommt der für 3 Personen reicht.
Das wir hier zu lande "ausssterben" ist da für mich kein Wunder.
Eine gesicherte Altersversorgung/Rente ist da zwar auch nicht der bringer aber es wäre immerhin eine Anerkennung der Leistung und ich wette das viele zustimmen werden das Kinder erziehen keine leichte Sache ist.
Erhöhungen des Kindergeldes hingegen halte ich für keine so gute Idee. Ich hab, gerade weil wir viel "Schund-TV" produziert haben, zu häufig gesehen das Leute viele Kinder haben aber das Geld lieber in eine Glotze investiert haben. Vielleicht hatte der eine, den wir interviewed haben, gerade zu dem Thema, recht. Vielleicht sollte man wieder Wertmarken verteilen die man dann gegen Essen oder Kleidung eintauschen kann.

Ärger ist wie ein Schaukelstuhl - er hält dich in Bewegung aber Du kommst nirgendwo hin.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.156 Sekunden

Letzte Beiträge

  • Keine Beiträge vorhanden.

Login