Topic-icon Wing Commander Fan Serie

Mehr
10 Jahre 5 Monate her #23447 von FekLeyrTarg
Bingo
[spoiler:1x44epq0]Naja, sie taucht ohnehin nur kurz in der letzten Mission von UE auf, um den Grenzwelten und den Kilrathi im Kurasawa-System zu mal helfen.[/spoiler:1x44epq0]

Über die TCS Eisen ist sehr wenig bekannt. Also gibt es da viele Freiheiten, die man sich nehmen kann.

Ja, WC4 spielt 2673 und Prophecy 2681, also kommen 8 Jahre gut hin. :)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
10 Jahre 5 Monate her #23448 von Airwolfnight
Das klingt schon mal sehr gut.^^

Dann werd ich mich mal an die Story setzen.

Da ich eine Vesuviusklasse habe,ist in dem Punkt schon vorgesorgt.Da sie nach WC4 nicht direkt die Prophecy Jäger hatten werde ich das Wolfpack vermutlich mit Excalibur ausstatten,da die Vampire ja auch ein schwerer Jäger ist und das Geschwader anscheinend darauf spezialisiert zu sein scheint.^^

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
10 Jahre 5 Monate her #23459 von Airwolfnight
So,das Trägerschiff der Geschichte,die TCS William Eisen ist soweit bearbeitet.Jep,das Modell selber ist von Zohrath.Ich habe es konvertiert,neue Texturen drüber gelegt und neue Fenster platziert da die Konvertierung nicht ganz so sauber geklappt hatte.

Was ich noch dran ändern will,sind die Geschütze.Da werde ich die Geschütze drauf setzen die die Tallahasse drauf hat.Dann werd ich noch was im Hangar machen,damit er etwas detailreicher ausschaut.

Aber ansonsten bin ich mit dem Modell weitesgehend zufrieden.Schade das ich nicht mehr an die Excalibur von ihm ran gekommen bin,sonst würde ich diese für das Wolfpack benutzen und müsste auch keine eigene fertige lassen.

Oder hat noch jemand von euch die Modelle von Zohrath.Seine Seite gibt es ja leider nicht mehr.
Anhänge:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
10 Jahre 5 Monate her #23460 von FekLeyrTarg
Vielleicht ist diese Seite hilfreich:
wcmdf.solsector.net/confed_fighters_hi.htm :)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
10 Jahre 5 Monate her #23464 von Arrow

Airwolfnight schrieb: Ich werde sie mir auf jeden Fall mal ansehen und lesen.Das der Autor natürlich unabhängig von den Spielern entscheiden muss,für wen Blair sich im letzten Gefecht als Flügelmänner entschieden hat,ist klar.Nur scheint er laut der Erzählung heraus zu vergessen das es Canon ist,das Rachel und Blair ein Paar waren.


Was meinst du mit "laut der Erzählung"? Dass die Beziehung Blairs mit Rachel Coriolis inzwischen überhaupt kanonisiert ist, verdanken wir ja erst der Roman-Adapation von William Forstchen. Das wurde nicht vergessen, sondern bekümmert Blair bis in den WC4-Roman hinein. Die beiden waren demnach ein Paar, bis sich Blair aufgrund seiner Schuldgefühle wegen der Vernichtung Kilrahs immer mehr dem Alkohol hingegeben hat. Im Roman erfahren wir auch ein wenig mehr darüber, weshalb sich Blair als neue Heimat ausgerechnet das abgelegene Nephele in den Grenzwelten ausgesucht hat. Hier muss man sich als Kenner des offiziellen Romans zu SW: Episode IV: A New Hope sowieso ganz fest an seinem Joystick festhalten, um die bittere Ironie aus seinem Schädel zu verbannen: Blair verdingt sich auf Nephele (einer Wüstenwelt) nämlich als Feuchtfarmer (!), und Forstchens Roman plagiiert wohl nicht ganz ohne Grund auf seinen ersten Seiten die allererste Szene aus dem Episode IV-Roman, wo Luke Skywalker nämlich an einem defekten Bewässerungssystem verzweifelt... Bereits das Spiel griff genüsslich diese Parallele auf - auf welche "Sandprinzessin" mochte Maniac beim Verlassen des Planeten wohl angespielt haben? Etwa die mit der Kopfhörer-Frisur? Wer weiß?

Airwolfnight schrieb: Verstehe an Prophecy bis heute nicht warum sie dieses Päarchen kaputt gemacht haben.Ich fand auch im Spiel kamen die Beziehungen bei Maniac,Blair und Rachel zu kurz.Es wurde viel zu viel Wert auf Frust,Sauferei etc. gelegt.Gut,Maniac war schon immer ein Idiot,doch bei Prophecy hat er seinen ziemlichen absturz finde ich.Vor allem verstehe ich sein Arschlochverhalten nicht zu Anfang,wenn ich mir ihn bei Catscratch "Schulung" vorstelle,widerspricht dieser Charakter sich in WCP am meisten.Schade eigentlich.


Prophecy hat hier leider viel Porzellan zerschlagen, obwohl das vermutlich nie so gewollt war. Das Ziel war vielmehr, eine neue Generation als Hauptfiguren einzuführen, was allerdings etwas schwierig ist, wenn die alten Helden vergangener Zeiten ebenso mit von der Partie sind. Automatisch rücken die natürlich (mit) in den Vordergrund, und ihre scheinbare Vernachlässigung tut einem weh. Dass Blair und Rachel - egal, welche Wahl man in WC3 nun getroffen hatte - kaum einen Draht zueinander haben, ist definiitv eine verpasste Chance, aber eben der Tatsache geschuldet, dass sie nunmehr in der zweiten Reihe zu stehen haben. Meines Erachtens ein gewaltiger Fehler in Punkto Dramaturgie, denn wenn man diese Figuren schon erneut auftreten lässt, sollte man sie nicht zu Statisten degradieren. Ohne sie wollte man es dennoch wohl nicht machen - aber so geht´s wirklich nicht.
In einer Sache muss ich dir aber widersprechen, obwohl ich glaube, dass du es vermutlich gar nicht so gemeint hast: Maniac ist eben kein Idiot, er ist trotz all seiner Schwächen und Verfehlungen ein Held - wenn nicht sogar der letzte aktive Held im Cockpit eines Jägers! Bereits das sehr gute Handbuch adelt ihn mit seinem 2001. Abschuss als eines der höchstdekorierten Topp-Asse der Konföderation. Leider aber lässt das Drehbuch ihn lange Zeit als fürchterlichen Idioten auftreten: arrogant, aggressiv, großmäulig und ätzend, oft auch völlig übertrieben und dämlich. Erst später taut er auf und erscheint wieder als Sympathieträger gegenüber Casey. Ich fand das größtenteils ziemlich erbärmlich. So ein urplötzliches Auftauen ist nie sehr glaubwürdig.
Ich habe es schon einmal ausgeführt und halte weiterhin daran fest: Maniac Marshall ist für mich die eigentliche tragische Figur von WC Prophecy, nicht einmal Blair. Doch dafür muss ich weiter ausholen.

Prophecy ist in vielen Teilen eine Allegorie auf das Altern, das sich in zwei Figuren personifiziert, nämlich Blair und Maniac. Blair hat seine aktive Zeit als Flieger hinter sich, wirkt wie das unfreiwillige fünfte Rad am Wagen und steht größtenteils apathisch an der Seite des Geschehens. Zwar ist er jedermanns Held, doch eigentlich hat er nichts mehr zu bestellen: Er wirkt alt, müde und regelrecht traumatisiert - selbst vor seiner Entführung ringt er mit seinem Platz, der ihn zum reinen Zuschauer verdammt. Er hat keinen Pilotenstatus mehr und ist als Commodore regelrecht nach oben hin "weggelobt" worden. Nicht so "Maniac" Marshall. Der ewige Zweite ist nun der letzte Erste und darf - obwohl er zusammen mit Blair seine Flugausbildung genoss - weiterhin als aktiver Kampfpilot, dafür aber als immer noch nicht befördeter Major, tätig sein und seine längst vergangene Jugend durch Abschüsse kompensieren. Blair ist dies nicht vergönnt, und entsprechend alt und träge wirkt er im Vergleich zu seinem einstigen Rivalen. So treffen wir die beiden alten Helden auf der TCS Midway an. Doch das Alter ist auch an unserem Maniac nicht spurlos vorbeigegangen; trotz seiner großspurigen Klappe und seiner Heldengeschichten ist er eben auch nur noch ein Relikt des Kilrathi-Krieges, der seine besten Zeiten längst hinter sich hat. Seine lange Abschussliste ist das Ergebnis von knapp dreißig Jahren Einsatzzeit, und seine Karriere neigt sich unaufhaltsam dem Ende zu. Natürlich hat er noch jede Menge drauf, doch sein Alter kann er nicht länger verbergen, dennoch versucht er es, indem er sich bei den jungen Piloten (und vor allem den Pilotinnen) versucht, wichtig zu tun und anzugeben.
Dass sein alter Rivale Blair an Bord ist, mag ihn in seinem Verhalten noch bestärken. Dem gegenüber steht natürlich der neue, blutjunge Held von Prophecy, Lance Casey, der Maniac und Blair schmerzlich an ihre ersten Runden auf einem Träger erinnern darf. Gleichzeitig ist Casey darüber hinaus noch der Sohn eines Fligerasses (Iceman), mit dem Blair und Maniac bereits auf der alten Claw während ihrer ersten Einsätze geflogen sind. Dieser hat den Krieg nicht überlebt, Maniac und Blair jedoch sehr wohl: Sie gehören zu den wenigen, die übrig geblieben sind, und treffen nun eben auf die Nachkommen der einstigen Kameraden, sind aber selbst beide kinderlos. Größer könnte die Diskrepanz zwischen Alter und Jugend, zwischen übrig gebliebenen Helden und jugendlichen Neuanwärtern auf den Heldenstatus gar nicht sein! Wie steinalt muss sich Blair angesichts solcher Jungspunde fühlen, denen er nur noch von der Seitenlinie aus Ratschläge erteilen darf? Maniac fliegt zwar noch vorne mit, doch wie bereits gesagt, dürfte diese Tour sein letzter großer Einsatz im Dienst der Raumstreitkräfte sein. Sein Ruhm ist unbestreitbar, doch ein neuer Kriegsheld wird er wohl nie mehr werden; sein Krieg (gegen die Katzen) ist beendet und gewonnen. Die Fronten und Konflikte sind also klar und längst programmiert, doch wie werden sie schließlich genutzt?

Maniac und Casey werden im Verlauf der Kampagne so etwas wie Freunde, doch spätestens ab da weiß Prophecy mit Maniac nicht mehr viel anzufangen und zementiert genüsslich seine Rolle als ewiger Trottel. Das habe ich Prophecy nie verzeihen können. Am Ende muss sich Maniac von einem Frischfuchs nicht nur zurechtweisen lassen, er wird auch noch wie ein Dummkopf dargestellt. Ich finde es eh schon fast unverschämt, dass er nach WC4 nie wenigstens zum Lieutenant Colonel befördert wurde und stattdessen der ewige Major bleiben muss. Seine Beförderung zum Geschwaderführer(!) der Diamondbacks wird als lupenreine Komödie inszeniert, in der er den Trottel spielen darf. Ich habe ja nicht mal etwas dagegen, dass Maniac an dieser plötzlichen Herkules-Aufgabe zwangsweise scheitert, sondern dass er dabei zur absoluten Witzfigur gestempelt wird - und sich schließlich ausgerechnet, verflucht nochmal, ausgerechnet Casey anvertraut! Hier hätte sich die Möglichkeit geboten, Maniac und Blair ein für allemal zu versöhnen, also warum nicht Blair als Vertrauensperson? Wieso nicht die beiden, herjeh!
Am Ende darf Maniac gegenüber Casey sogar noch einen Toast auf die einfachen "Wing Commander" ausbringen, also ob er nicht gerade jenen Posten des Geschwaderkommandanten verloren hätte! Blödsinn, verdammmt! Maniac hätte besseres verdient gehabt in diesem Spiel. Zu einem Trottel zweiten Grades hätte man ihn nicht degradieren dürfen, schon gar nicht gegenüber den jungen, neuen Piloten. Dass man die Rolle des alten Großmaul-Helden ein wenig dekonstruiert hat, war zwar sicher eine notwenige Sache, doch derart respektlos hätte man nicht sein dürfen! Der Höhepunkt in Prophecy ist doch erreicht, wenn die beiden Veteranen Maniac und Blair noch einmal zusammen ins Cockpit steigen. Gerade hier wird mir immer wieder klar, dass dieses Spiel gar nicht so recht weiß, wer nun eigentlich im Mittelpunkt stehen soll. Für mich sind Blair und vor allem Maniac mit der fast schon überstrapazierten Alterungs-Metapher die eigentlichen Helden von WC Prophecy, und nicht Casey und seine Jungspunde. Doch gerade Maniac wurde in diesem Spiel sehr respektlos behandelt! Überhaupt dürfte vielen Spielern WC Prophecy nur als eine Aneinanderreihung von Besäufnissen in Erinnerung bleiben...
Blair bleibt wenigstens verschollen, doch Maniac wurde leider entgültig zum Deppen gestempelt. Das hat er nicht verdient! Vielleicht fehlt die Ziffer "5" bei WC Prophecy nicht ohne Grund, und wir haben wirklich nur einer Hallizunation nach zu viel Bumb-Bumm beigewohnt...

"Ich würde immer eine Maschine bevorzugen, die um einen schweren Jäger Kreise fliegen kann, wenn es sein muss.“ Alec "Ninja" Crisologo, Wing Commander Saga

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
10 Jahre 4 Monate her #23643 von Airwolfnight
So,ich muss das Projekt doch umsatteln.Es hat nicht geklappt was die Uniformen betraf.
Derjenige hat sich nicht mehr gemeldet,was ichs ehr schade fand.Aber gut.

Daher sattel ich zwar nicht auf Academy um,doch auf die WC1 Era.

Hab da auch schon ein paar Dinge in Vorbereitung.^^

Mehr folgt später,da ich noch auf was warte.

Würde das ganze zwar gerne auf einem Bengal Strike Carrier starten,doch auf der Confederationklasse von Klavs wird es auch gehen.^^

Da ich keinen Bengal Träger habe.

Zur Story folgt dann später mehr.

Auf zum fröhlichen Katzenschlachten! *fg*

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
10 Jahre 4 Monate her #23725 von Airwolfnight
So,es wird nochwas dauern bis ich erzählen kann,wie die Story aufgebaut werden wird.
Wichtig erstmal zu wissen ist.Es wird in der Ära von WC1 stattfinden.Unform ist zusammengestellt und bearbeitet.Dazu später mehr.

Aktuell bin ich die erste Folge Drehbuchtechnisch fertig am machen.Cast steht sogut wie vollständig.

Aktuell werden vier Schiffe für Poser unkonvertiert und eines vervollständigt.

Aber dafür habe ich den Post nicht nur aufgemacht,sondern wegen einer frage an das WCSaga Team.Ist es in Ordnung wenn ich die Musik,von euch,mitverwende,die ihr zum download auf eurer Seite anbietet?

Gruss
Air

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
10 Jahre 4 Monate her #23728 von Arrow
Die WC1-Ära klingt schon mal sehr spannend, da sie für Fanprojekte selten genutzt wird! Bezüglich der Verwendung von Stücken aus dem Saga-Soundtrack würde ich mich besser direkt an Tolwyn, im Zweifelsfall sogar an die Komponisten wenden, ob das in Ordnung geht.

"Ich würde immer eine Maschine bevorzugen, die um einen schweren Jäger Kreise fliegen kann, wenn es sein muss.“ Alec "Ninja" Crisologo, Wing Commander Saga

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
10 Jahre 3 Monate her #23808 von Airwolfnight
Ja leider.Aber gut so wird das sich wenigstens ein wenig ändern.

Gut,ich werd mich dann mal an Tolwyn richten,indem Punkt.Aber das dauert noch.

Allerdings habe ich nun auch gute Nachrichten.

So sind die Hornet für Poser einsatzbereit.
Die Concordia-Klasse ebenso,bis auf die Geschütztürme steht das Schiff in den Kulissenlöchern.
Die Uniform ist schon was länger fertig,doch wollte ich warten bis auch die ersten Schiffe soweit sind,bevor ich Neuigkeiten bezüglich des Projektes poste.Hätte ja sein können,dass da wieder was schief geht.

Leider ist die Uniform nicht 1zu1 umgesetzt,da diese moderne Jacke nicht wirklich für das klassische WC Ordensgedöns geeignet war.Daher habe ich improvisiert und ich hoffe es gefällt euch.Bei der Concordia werd ich noch feinschliefe machen.

Diese wurde mir damals von gevatter Lars zu Verfügung gestellt und ich habe endlich wen gefunden,der mir das Teil mit Texturen ausgestattet hat.

Die Hornet ist von Howard Day,der ein Teil seiner Schiffe frei zum Download angeboten hat.Darunter,Hornet,Salthi,Dralthi und der Drayman.

Die Hornet ist nun für Poser verwendbar und für mich was besonderes,da die Cockpitkansel und auch die Landekuffen voll animiert sind und so auch Landemanöver realistischer gezeigt werden können.^^


Soweit die Neuerungen von mir.

Gruss
Air
Anhänge:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
10 Jahre 3 Monate her #23824 von Arrow
Die Hornet ist in dieser Form schon ein schönes Geschoss! Sehr detailliert, mit Fahrwerk und allem Drum und Dran. Die grünen Markierungen verorten sie recht eindeutig in der Ära von WC1. Die obige Concordia-Klasse macht ebenso einen guten Eindruck, ist aber noch ein ziemlicher Rohling und erinnert frappierend an die Schiffstexturen des 07´er WCS-Prologs. Farblich könntest du da schon mal punktuell den Grünstift ansetzen, denn das war die dominierende Flotten(signal)farbe jener Zeit. Der nächste Schritt betrifft die Fenster, die für ein Schiff dieser Größe noch viel zu groß sind und den Maßstab verzerren. Dazu kommt noch die Bewaffnung in Form der Geschützkanzeln, die hier nur aus Platzhaltern besteht. Da hast du definitiv noch eine Menge Feinschliff vor dir, doch das Ausgangsmaterial ist wirklich gut!
Mir gefällt auch das Design der Uniform mit ihrem khakifarbenen Oberteil ausgesprochen gut. Ist eine wirklich schicke Neuinterpretation der WC1-Dienstkleidung mit hohem Wiedererkennungswert. Weiter so! :yes2:

"Ich würde immer eine Maschine bevorzugen, die um einen schweren Jäger Kreise fliegen kann, wenn es sein muss.“ Alec "Ninja" Crisologo, Wing Commander Saga

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
10 Jahre 3 Monate her #23826 von Airwolfnight
Danke erstmal!^^

Ja,die Concordia ist hier auch mehr der Rohling unter den bereit vorhandenen Sachen.Ich glaub zwar nicht das ich noch höher auflösende Texturen basteln kann,daher habe ich aus dme was ich habe,nochmal versucht was rauszuholen.

Ebenso habe ich deinen Rat mit der grünen Farbkennung der WC1 Schiffe befolgt.War mir zu Anfang nicht sicher ob ich das wirklich machen sollte.

Das Schiff ist soweit einsetzbar.Das einzige was noch fehlt sind Gegenstände auf dem Hangar etc. die möchte ich schon noch drauf haben,damit es autentischer wirkt.

Aber hier der erste Einblick des aktuellen Fortschritts an der Concordia.

Gruss
Air
Anhänge:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
10 Jahre 3 Monate her #23827 von Death Angel
Na das sieht doch schon viel besser aus!

Das einzige was mich jetzt noch ein wenig stört sind die gewaltigen Lüftungsgitter bei den Triebwerken - die wirken für meinen Geschmack noch zu groß und detailarm.

Aber weiter so! :)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
10 Jahre 3 Monate her #23829 von Airwolfnight
Danke für deine Meinung.
Freut mich sehr das es euch soweit gefällt.^^

Hier habe ich nochmal die Concordia ohne die Schächte.
Anhänge:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
10 Jahre 3 Monate her #23833 von Arrow
Wow, du bist aber flott unterwegs! ;) Die grüne Farbgebung auf dem Rumpf der Concordia-Klasse passt wunderbar und entspricht so ziemlich derjenigen, die wir von der TCS Victory aus WCIII in blau kennen. Auch die Fenster hast du größtenteils sauber neu skaliert, wobei jetzt nur noch die unterste Reihe so riesig erscheint.

Death Angel schrieb: Das einzige was mich jetzt noch ein wenig stört sind die gewaltigen Lüftungsgitter bei den Triebwerken - die wirken für meinen Geschmack noch zu groß und detailarm


Also hier kann ich nicht so ganz folgen. Waren diese Strukturen in den Wasserstoff-Invertern denn jemals irgendwo großartig feiner oder detaillierter? Welche Feinheiten soll man denn darin noch erkennen können? Ich finde, sie passen schon sehr gut zum Modell.
Was ich allenfalls noch etwas ändern würde, ist die Farbe des Atmosphärenschilds vor dem Flugdeck. So extrem blau hat dieses Feld noch nie ausgesehen. Es leuchtete in den Filmsequenzen doch immer dann blau auf, wenn es von einem Objekt penetriert wurde; ansonsten war die blaue Farbe eher sehr dezent.
Das sind aber alles Kleinigkeiten, die du sicher schnell geregelt kriegst. Ich finde deinen Träger in der jetzigen Form jedenfalls ausgesprochen schick. Generell ist dein Handwerkszeug aber noch nicht komplett, denn du benötigst ja sicher noch andere Jägertypen aus dem Zeitraum. Gerade Rapiers, Raptors und Broadswords wären vonnöten, und ich kann mich nicht erinnern, in den letzten Jahren ein 3D-Modell der Raptor erblickt zu haben.

Was die Uniform betrifft: In der aktuellen Fassung trägt dein Musterpilot noch das "Stern und Schwert"-Wappen (siehe meinen Avatar) auf der Brust. Dabei handelt es sich jedoch um das konföderierte Kriegswappen, und das gehört m.E. eher an die Schulter denn direkt auf die Front. Hier wäre das allgemeine Konföderations-Wappen vielleicht besser. Über das System der Dienstgrad-Insignien müssen wir als nächstes auch noch reden. Soll es das US-amerikanische aus WC1 und 2 sein oder das proprietäre, das erst mit WC3 eingeführt wurde?

"Ich würde immer eine Maschine bevorzugen, die um einen schweren Jäger Kreise fliegen kann, wenn es sein muss.“ Alec "Ninja" Crisologo, Wing Commander Saga

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
10 Jahre 3 Monate her #23837 von Death Angel

Arrow schrieb: Also hier kann ich nicht so ganz folgen. Waren diese Strukturen in den Wasserstoff-Invertern denn jemals irgendwo großartig feiner oder detaillierter? Welche Feinheiten soll man denn darin noch erkennen können? Ich finde, sie passen schon sehr gut zum Modell.


Ich finde sie einfach vom Maßstab her zu groß. Durch die Texturierung des restlichen Modells wird ein anderes Größenverhältnis suggeriert, zu dem meiner Meinung nach die klobigen Klappen nicht so gut passen.

Die Victory in WC3 hat übrigens gar keine besessen. Die Lexingtom in WC4 hatte dann welche, allerdings an der nach vorne gezogenen Schräge und die hatten ein dezenters Erscheinungsbild.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.199 Sekunden