Topic-icon Was wurde aus...

Mehr
16 Jahre 3 Monate her - 16 Jahre 3 Monate her #6052 von Koractu
Was wurde aus... wurde erstellt von Koractu
Nachdem ich nun zum zweiten Mal Price of Freedom durchgespielt habe(als guter), frage ich mich was aus den Charakteren wird.
Maniac überlebt, wenn der mal wirklich stirbt muss schon das Universum untergehen.
Hawk finden wir in Prophecy ebenfalls wieder, zumindest eine zeit lang.
Dekker treffen wir nicht in Persona an aber zumindest per Comm wenn die Marines am Zuge sind.
Doch was wird aus Catscratch? Oder Panther? Beide sind noch relativ jung und dementsprechend ist eigentlich zu erwarten dass sie noch leben.
Catscratch war trotz seiner Naivität und Unreife ein guter Pilot, kann mir den durchaus als hochrangigen Piloten in der TCN vorstellen. Und Panther? Was hat sie gemacht nachdem sie neue Piloten für die GWU ausgebildet hat? Ist sie in der GWU geblieben? Oder eher zur TCN? Hat sie vielleicht was mit dem Panther-Jäger zu tun?

Was denkt/wisst ihr?

"Selbst die schönste Blüte vergeht im Angesicht des Todes."
Letzte Änderung: 16 Jahre 3 Monate her von Koractu.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
16 Jahre 3 Wochen her #6817 von Challenger
Challenger antwortete auf Was wurde aus...
Also bei Catscratch war ich immer der Meinung, dass er, wegen des vergeigten Einsatzes mit dem Satelliten, bei dem man ihn retten muss und deswegen seinen eigenen Einsatz absagen muss (ich weiß nicht mehr, ob es ein Satellit war, oder ein Störsender etc.), bei all seinen Vorgesetzten so unten durch war, dass er einfach keine Chance mehr bekam, die Karriereleiter aufzusteigen und letzten Endes irgendwo auf einer abgelegenen GWU-Basis versauert ist.
Bei Panther würde ich sagen, dass sie auf jeden Fall bei der GWU geblieben ist, immerhin war sie stark gegen die militarisierte Schiene, auf der die Konföderation fuhr. Möglicherweise ist sie in die Waffenentwicklung gegangen oder/und ihr zu Ehren wurde der Raumüberlegenheitsjäger Panther genannt (was dann hieße, dass der Jäger "Panther" ein GWU-Produkt ist und nicht von der TCN oder ihren Firmen entwickelt wurde), ich denke aber, dass das nicht sehr wahrscheinlich ist.
Captain Eisen, schätze ich, wurde mindestens mal Admiral, verdient hätte er es auf jeden Fall, mit seinem tollkühnen Angriffsmanöver auf die Vesuvius. Auch wurde nach ihm ein Trägerschiff benannt, also würde ich mal sagen, dass er auf jeden Fall noch eine Menge Einfluss auf die späterere Entwicklung der TCN hatte.

Mich würde interessieren, was mit Velina Sosa passiert ist (Orthographie=? ); ich fand die immer total schnuckig :D
Und vor allem: Was ist aus dem Dragon geworden? Das waren doch geniale Jäger und die Tarnvorrichtung war auch klasse (war da nciht was mit Stealth in "Secret-Ops"? Ich hoffe, dass meine WCP-Gold-Edition bald mal ankommt, damit ich das mal zocken kann -.- ) Warum haben sie diese Design-Linie nicht weiter verfolgt?
Noch eine letzte Frage von mir: Was ist aus James Taggart geworden?

Achte auf deine Gedanken - Sie sind der Anfang deiner Taten (Chinesisches Sprichwort)

wem.bammestechtalk.de

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
16 Jahre 3 Wochen her #6818 von Koractu
Koractu antwortete auf Was wurde aus...
Ich glaube Taggart blieb schlichtweg Senator.

Bezüglich des Dragon wollte man einfach jede Erinnerung an die Black Lance vermeiden und hat die Jäger allesamt aus dem Verkehr gezogen(obwohl ich mich echt wunder warum man die Technologie nicht zumindest in neuen Jäger übernommen hat). Oder es war einfach eine Sache der Kosteneffizienz...vielleicht waren die Jäger so teuer in der Herstellung, dass sie kaum Einsatz in der TCN oder GWU finden konnten.

"Selbst die schönste Blüte vergeht im Angesicht des Todes."

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
16 Jahre 3 Wochen her #6820 von gevatter Lars
Ich tippe bei der Dragon sowohl auf PR, sprich das man ihn nicht mehr offiziell in den Streitkräften führt, als auch auf die Kostenfrage.
Die Dragon war ein extrem spezialisiertes hightech Schiff. Das sollte schon seinen Preis haben und in einer Zeit in der man keinen Krieg mehr erwartet, bis vielleicht auf ein paar Katzen extremisten oder Piraten wäre es als würde man mit nem Drachen Spatzen Jagen ^_^

Die kleineren und nicht ganz so extrem teueren Jäger die wir in Prophecy sehen sind da schon ehr standartmodelle und von daher etwas billiger.
Trotzdem glaube ich das Confed für seinen Geheimdienst noch ein paar der Dragons einsatzbereit hält. Ich würde es zumindest.

Ärger ist wie ein Schaukelstuhl - er hält dich in Bewegung aber Du kommst nirgendwo hin.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
16 Jahre 3 Wochen her - 16 Jahre 3 Wochen her #6822 von Arrow
Arrow antwortete auf Was wurde aus...
Man darf nicht vergessen, dass die Streitkräfte zwischen WC4 und Prophecy komplett erneuert wurden. Das alte Konzept der leichten, mittleren und schweren Jäger gibt es nicht mehr. Die Jäger sind genauer spezialisiert und statt drei klassischen Trägern wird eben ein günstigerer Megaträger gebaut. Die Flotte wurde von der Kriegsflotte zur Verteidigungsflotte umgerüstet und da ist ein extremer Überjäger wie die Dragon wahrscheinlich einfach zu teuer bzw. passt nicht mehr ins Konzept der Flotte. Das Teil war ja darüber hinaus ein einziger Technologieträger: Tarnvorrichtung, Materie/Antimaterie-Reaktor, Fusionskanone - ist natürlich schon seltsam, dass davon bei den Prophecy-Jägern nichts mehr zu finden ist! Denke aber auch, dass einige Exemplare überlebt haben und für spezielle Aufgaben zurückgehalten werden. So einen Topjäger kann man ja nicht einfach ausmustern. Kann mir auch gut vorstellen, dass die Dragons eingehend untersucht und erforscht werden, um Teile der Technologie vielleicht für die nächste Generation Jäger zu adaptieren.
Ich glaube allerdings nicht daran, dass Schiffe wie die Dragon in zukünftigen WC-Teilen aufgetaucht wären. Origin hat sich mit der Dragon etwas übernommen und sie einfach zu mächtig gemacht, finde ich. Man wollte einer kleinen Elitetruppe eben eine entsprechend starke Waffe an die Hand geben, und dem Spieler im Verlauf der Handlung eine Trophäe präsentieren. (Man kann die Dragon im Spiel natürlich auch ablehnen... ;) ) Die Dragon war das Überlegenheitssymbol der Black Lance und war als solche einfach eine extreme Ausnahme. Ich persönlich wünsche mir außer der Excalibur keine "Superjäger" mehr, sonst schraubt sich die Kampfkraft völlig ins Extreme und es gäbe praktisch nur noch einen Jäger für alle Aufgaben!

"Ich würde immer eine Maschine bevorzugen, die um einen schweren Jäger Kreise fliegen kann, wenn es sein muss.“ Alec "Ninja" Crisologo, Wing Commander Saga
Letzte Änderung: 16 Jahre 3 Wochen her von Arrow.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
16 Jahre 3 Wochen her #6823 von gevatter Lars
Wenn ich mich recht entsinne hattte die Dragon ja auch noch autotargeting und konnte andere getarnte Dragons sehen.
Ja sie war schon ein Wunderwerk der Technik.

Was die Spezialisierung angeht da stimme ich dir teilweise zu. Die Jäger waren schon recht klassisch. Lediglich die Wasp fand ich war ein wirklicher Spezialist und für ein Trägerkonzept wie die Midway auch dringends nötig.
Bei den Grosskampfschiffen triffts schon ehr zu. Hier sehen wir weniger allrounder und mehr Spezialschiffe.
Die Midway als Träger bzw. mobile Basis. Die Plunkett Artillerie Kreuzer. Das sind schon recht interessante Konzepte.

Wenn man jetzt etwas Arena anschaut findet man dort zumindest die Tarntechnologie weiter verbreitet als früher.
Ansonsten denke ich aber auch das man sowohl Spieltechnisch als auch "real" die Dragon und ähnliche Jäger nicht zu stark vorkommen lassen sollte.

Ärger ist wie ein Schaukelstuhl - er hält dich in Bewegung aber Du kommst nirgendwo hin.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
16 Jahre 3 Wochen her - 16 Jahre 3 Wochen her #6830 von Arrow
Arrow antwortete auf Was wurde aus...
Sicher waren auch die "alten" Jägertypen bei Prophecy noch erkennbar, aber man konnte schon sehen, dass versucht wurde, einen etwas neueren Weg einzuschlagen. Klar, die Piranha ist definitiv als leichter Jäger identifizierbar und in der Tigershark kommt schnell wieder das alte "Hellcat-Gefühl" auf, aber es weht doch schon ein etwas anderer Wind. Ergibt ja auch einen Sinn, wenn man bedenkt, dass die Konföderation ihre Flotte nach dreißig Jahren Krieg und mit geringerem Budget versehen, umrüsten musste. Den Designs der neuen Jägergeneration stehe ich allerdings etwas kritisch gegenüber, sprich: mir gefallen einige Modelle überhaupt nicht. Die Tigershark, zum Beispiel, scheint mir geradezu lieblos, wie mit einem Raumschiff-Editor zusammengestöpselt zu sein. Sie wirkt wie aus Versatzstücken zusammengesetzt und hat einfach keine "Linie", die so viele Schiffe der WC3/4-Ära ausgeszeichnet hat. Die Wasp wiederum, ist (von ihrer Leistungsfähigkeit abgesehen - ich habe sie wirklich gerne geflogen!) einfach ein ausgesprochen unansehlicher Pott - besonders, wenn der Booster abgekoppelt wurde! Die Shrike hat ja noch ein recht stimmiges, fast schon organisches Design, während die Devastator gleich wieder eine unförmige Kiste ist. Da passt mir manches einfach viel zu wenig zusammen, und ich vermisse teilweise eine konsequente Designlinie. Natürlich ist das alles Geschmacksache.

"Ich würde immer eine Maschine bevorzugen, die um einen schweren Jäger Kreise fliegen kann, wenn es sein muss.“ Alec "Ninja" Crisologo, Wing Commander Saga
Anhänge:
Letzte Änderung: 16 Jahre 3 Wochen her von Arrow.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
16 Jahre 3 Wochen her #6831 von gevatter Lars
Die Plunket ist in der Tat ein etwas seltsames Schiff. Sie passt aber in das neue Konzept im zusammenspiel mit der Midway.
Als Kreuzer hat sie in ihren wenigen Geschützen mehr Feuerkraft als die meisten Kreuzer vor ihr. Als Eskorte für ein Schiff der Midway klasse ist es vor allem wichtig den Gegner, sollte er es wirklich durch die Jägerdeckung schaffen, möglichst schnell ausgeschaltet wird. Da ist die Plunket klasse genau die antwort drauf.
Der Begriff Artillerie ist glaube ich etwas irreführend in diesem zusammenhang da die Geschütze nicht wirklich über eine besonders große Reichweite verfügen. Jedenfalls sehen wir sie nie in einem Einsatz als Distanzkämpfer wo auf einmal von irgendwoher deren Geschosse auftauchen. Wäre ja noch schöner wärend eines laufenden Jägergefechts sausen auf einmal Plasmageschosse durch die gegend. Dann treffen die wohlmöglich mehr der eigenen Leute.

Ein Raketenkreuzer ist sicherlich auch ein interessantes Konzept. Allerdings konnten schnelle Abfangjäger in WC Grosskampfschiffraketen abfangen so das die Effizienz eines solchen Konzepts wieder etwas niedriger ausfällt als wenn man Jäger+Bomber schickt.

Was die Ähnlichkeit zwischen der Hyperion und Plunkett angeht. Da hat sich sicherlich jemand inspirieren lassen und ehrlich gesagt mir ist egal wer da von wem abgeschaut hat oder ob einfach zwei Leute eine ähnliche Idee hatten.
Was mir an der Plunkett missfällt ist dieser dünne mittelteil. Das gibt dem Schiff ein so zerbrechliches Aussehen.

Ärger ist wie ein Schaukelstuhl - er hält dich in Bewegung aber Du kommst nirgendwo hin.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
16 Jahre 3 Wochen her - 16 Jahre 3 Wochen her #6836 von Arrow
Arrow antwortete auf Was wurde aus...
Versteh mich nicht falsch: mir ist auch wurscht, wer sich da bei wem hat inspirieren lassen... Die Änhlichkeit des Designs fand ich eben erwähnenswert! Ich mache da niemandem einen Vorwurf - wir haben darüber geredet, Thema beendet. Der dünne Mittelteil gefällt mir auch nicht, vor allem wenn Bug und Heck dagegen derartig bullig sind. Als Schiff zur Punktverteidigung eines Trägers wie die Midway lass ich mir das Teil gerne gefallen. Hätte aber zu Friedenszeiten eher einen "Allrounder" als Kreuzer vermutet, statt eines solchen "Kanonenschiffes". Wenn dann, gehört so ein Schiff allerdings einem Träger zugeordnet und dass die Midway ohne Begleitschutz herumfliegt, haben wir schon einmal in einem anderen Thread bemängelt!

"Ich würde immer eine Maschine bevorzugen, die um einen schweren Jäger Kreise fliegen kann, wenn es sein muss.“ Alec "Ninja" Crisologo, Wing Commander Saga
Letzte Änderung: 16 Jahre 3 Wochen her von Arrow.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
15 Jahre 7 Monate her #8312 von KeldorKatarn
Catscratch hat überlebt und geht als Major General in den Ruhestand.
Paladin wird Präsident der Konföderation.

Und wers wissen will

Bear Bondarevsky geht als Rear Admiral der Landreich Navy in den Ruhestand

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
15 Jahre 2 Monate her #9459 von Orrick
Orrick antwortete auf Was wurde aus...
Woher weißt du das. Soviel wie ich gelesen habe, hat Bear Bondarevsky im Buch WC3 " Das Herz des Tiegers" einen Zerstörrer befehligt (für die Konföderation und nicht Landreich).

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
15 Jahre 2 Monate her #9461 von Arrow
Arrow antwortete auf Was wurde aus...

Orrick schrieb: Woher weißt du das. Soviel wie ich gelesen habe, hat Bear Bondarevsky im Buch WC3 " Das Herz des Tiegers" einen Zerstörrer befehligt (für die Konföderation und nicht Landreich).


"Ich würde immer eine Maschine bevorzugen, die um einen schweren Jäger Kreise fliegen kann, wenn es sein muss.“ Alec "Ninja" Crisologo, Wing Commander Saga

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.176 Sekunden