Topic-icon WC4: Kilrathi zu lieb?

Mehr
15 Jahre 11 Monate her - 15 Jahre 11 Monate her #7117 von Frosty
WC4: Kilrathi zu lieb? wurde erstellt von Frosty
Ich zieh mir gerade die WC4 Videos mit dem Movieplayer rein (schon die ganze Nacht
Letzte Änderung: 15 Jahre 11 Monate her von Frosty.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
15 Jahre 11 Monate her #7118 von gevatter Lars
Wenn ich mich recht entsinne wird es in einem der Bücher wirklich erwähnt das Blair einen gewissen "Kult-status" erreicht hat unter den Kilrathi. Es gab da sogar eine Religion um Blair und die Templor Bombe.
Quasi so als würden die Japaner die Atombombe verehren ^_^

Was das freilassen angeht. Wenn du dich an WC3 erinnerst. Nach Abwurf der Bombe wirst du von einem verbliebenen Kilrathi Dreadnough aufgesammelt und vor Melek gebracht. Dieser ist so gar nicht erfreut über den Verlust von Kilrah aber seine Ehre, was zumindest die Kilrathi darunter verstehen, zwingen ihn dazu Blairs "Leistung" anzuerkennen.
Darüber hinnaus erkennt Melek das die Kilrathigesellschaft ohne Kilrah und Imperator als Mittelpunkt zusammen brechen werden. Das war ja auch der Plan hinter der Aktion von Blair.
Daher erklährt Melek den Krieg für beendet und er muß sich um sein Volk kümmern.

Ich denke das dieses Ereignis sich in WC4 wiederspiegelt. Die Kilrathi Kultur verehr den Stärkeren und Blair ist/war in diesem Krieg der, der es bis nach Kilrah schafte und es vernichtet hat. Es geht gegen die Auffassung von Melek ihm "böse" zu sein.
Denke das dies für uns ein komplett fremdartiger Gedanke ist aber ich hab es aus dem was ich in den Büchern so gelesen hab so verstanden.

Ärger ist wie ein Schaukelstuhl - er hält dich in Bewegung aber Du kommst nirgendwo hin.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
15 Jahre 11 Monate her #7119 von Tolwyn
Wing Commander IV (CD) Windows 95 Patch

Und bitte keine Vergleiche mit Gott. Ich bin zwar gut, aber...

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
15 Jahre 11 Monate her - 15 Jahre 11 Monate her #7121 von Frosty
Ja gut wenn es so ist wie Gevatter Lars sagt,wurde aber Potential zu einer Nebenhandlung verschwendet. Weil diese Verehrung ja gar nicht erwähnt wird und ich eher finde das die Kilrathis wie zahme Hauskatzen dargestellt werden. Es stößt ein bisschen sauer auf, da der Krieg gegen die Biester einfach das ausgemacht haben, was WC ist. Man hätte mehr auf ihr Leben nach dem Krieg eingehen können. Zum Beispiel wo man wählt ob man sich Schiffe holt oder im Bürgerkrieg hilft. Warum nicht den Kilrathi gegen Piraten helfen?

Aber nu isses eh zu spät :(

Die Sache mit der Kriegsgefangenschafft: Die Szene ging mir auch sofort durch den Kopf, aber das war doch keine Kriegsgefangenschafft. Die haben Blair nach dem Komplettausfall der Excalibur ins Schiff gezogen und umgehend kapituliert. Versteht sich ja von selbst das Blair direkt nach hause darf ;)
Ausserdem sagt Blair "vor ein paar Jahren war ich ihr Gefangener" und nicht bei Ende des Krieges, oder so ähnlich ^^

Ähm Tolwyn: Was genau hat der Link (der grade nicht geht ^^) mit dem Thema zu tun?
Letzte Änderung: 15 Jahre 11 Monate her von Frosty.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
15 Jahre 11 Monate her #7122 von Tolwyn

Frosty schrieb: Ich zieh mir gerade die WC4 Videos mit dem Movieplayer rein (schon die ganze Nacht

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
15 Jahre 11 Monate her #7123 von Panzergrenadier
@Frosty:
Falls du kein Problem mit Englisch hast solltest du False Colors lesen. In diesem leider letzten Wing Commander Buch wird gezeigt das eben nicht alle Katzen so friedlich sind. Im Endeffekt gibt es nach dem Krieg von WCI-III eine Art Bürgerkrieg bei den Kilrathi. Melek stellt dabei die aktuelle Regierung der Kilrathi dar, aber es gibt mehrere sogenannte Warlords die sich Melek nicht fügen und ihr eigenes neues Imperium gründen wollen. In dem Buch kommt es zum Konflikt zwischen einem dieser Warlords und der Republik Landreich (eine Grenzweltenrepublik). Wobei die Leute vom Landreich einen alten Superträger (nur die 950m langen) der Kilrathi bergen und für ihre Zwecke nutzen.
Allgemein hast du Recht man hätte aus diesem Thema was mit den Kilrathi nach dem Krieg passiert wesentlich mehr machen können. In Arena übrigens kämpfen wieder Menschen gegen Kilrathi.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
15 Jahre 11 Monate her - 15 Jahre 11 Monate her #7124 von Arrow
Arrow antwortete auf WC4: Kilrathi zu lieb?
Die Sache hat auch mir etwas kreuz und quer im Magen gelegen. Selbst im Roman zu WC3 ging mir der Sinneswandel etwas zu schnell. Zwar wird an vielen Stellen erwähnt, dass Melek an seinem Lehnsherr Thrakthath zu zweifeln beginnt, besonders nach dessen Einsatz von Biowaffen im Ariel(?)-System, doch klingen seine Beteuerungen am Ende von WC3 fast schon, wie die eines potenziellen Aufrührers gegen das Imperium. Im Roman fand ich das, trotz aller vorheriger Szenen, fast noch befremdlicher. Da redet er in einem ausholenden Monolog von der Korruption innerhalb seines Volkes und dass die Kilrathi die Niederlage praktisch verdient hatten. Mir leuchtet natürlich ein, dass er zum Wohle seines Volkes schließlich die Kapitulation anstrebt (ein Waffenstillstand hätte vielleicht zu allererst gereicht), aber die demütigende Selbstzerfleischung, die er da betreibt (nebst Kniefall!), geht mir immer noch etwas zu weit. Klar, ein Spiel möchte den Spieler am Ende eines Krieges auch mit einem entsprechenden Sieg belohnen, und der Roman hat ja auch gut daran getan, Meleks Charakter und Motive etwas vielschichtiger zu gestalten, aber den Verlusst des Heimatplaneten plus den Tod des Lehnsherrn hätte ich als eingeschworener Vasall an Meleks Stelle unmittelbar gerächt! Klauen ausfahr.

"Ich würde immer eine Maschine bevorzugen, die um einen schweren Jäger Kreise fliegen kann, wenn es sein muss.“ Alec "Ninja" Crisologo, Wing Commander Saga
Letzte Änderung: 15 Jahre 11 Monate her von Arrow.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
15 Jahre 11 Monate her #7126 von Koractu
Ihr dürft nicht die Prophezeiung Sivars vergessen:
"Es wird eine Zeit kommen wenn einer, der das Herz eines Kilrathi hat, aber nicht als Kilrathi geboren, reinigendes Feuer auf uns regnen lassen wird. Und Kn'thrak..."

Blair ist eine Art Messiahs für die Kilrathi - er ist das Werkzeug Sivars gewesen und kein (vernünftiger) Kilrathi würde sich über das Urteil Sivars aufregen - nichtmals ein Imperator.

Zudem darf man nicht die Katzenmentalität vergessen: Sie sind ehrgetriebene Krieger, die die Stärke der Menschen einfach anerkennen müssen, denn so einen ebenbürtigen Gegner hatten sie in ihrer Geschichte bisher nie(allerdings Überlegene schon).

Es scheint mir nicht all zu unrealistisch, dass die Kilrathi großteilig zumindest nach Außen keinen Groll hegen(wer Prophecy gespielt hat, erinnert sich aber auch an die Kilrathi-Terroristen, die die Menschen Kolonien an der Grenze terrorisierten aber angesichts der Nephilim einem helfen(zumindest wenn man sich gegen Hawk entscheidet ^^)).

Man darf halt nicht von der menschlichen Denkweise ausgehen - auf der Erde gabs meiner Meinung nach nur eine Volksgruppe, die eine annähernde Mentalität hatte - die Samurai.

"Selbst die schönste Blüte vergeht im Angesicht des Todes."

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
15 Jahre 11 Monate her #7131 von gevatter Lars
Da muß ich Koractu recht geben. Die Kilrathi denken anders als wir. Davon abgesehen, wie viele von euch haben schon mal ihren Heimatplaneten unter dem Hintern weg geschossen bekommen und kann sagen wie man darauf reagiert?

Denke das Meleks Reaktion in WC3 zum Teil auf der Prophezeiung basiert aber auch einfacher Schock ist. Ich meine man stelle sich das vor. Man glaube sich auf der Siegerstraße, ist überwältigt von der Flotte die sich um Kilrah versammelt hat und dann explodiert der Planet ohne Vorwarnung.
Also ich wäre mehr als geschockt davon und wenn dann die Person vor mir steht die sowohl als Messias gilt als auch der Vernichter meiner gesamten Flotte als auch milliarden Kilrathi und der Zentralwelt ist....ich würde wohl ein sehr demütiges Verhalten an den Tag legen.

Meleks verhalten in WC4 hätte allerdings ruhig etwas emotionaler sein können. Entweder würde er weiterhin mehr demut zeigen vor seinem Messias zu stehen oder er hätte umgeschwenkt und würde in ihm nur einen Mörder sehen.
So wie er dargestellt wurde war er mir etwas zu Emotionslos. Aber ich denke es ist schwierig darzustellen und für ein Videospiel sowieso zu viel Aufwand.

Denke das der Vergleich zwischen Kilrathi und Samurai in gewisser Form hinkommt. Man bedenke ja nur das die Spieleserie etwas den Seekrieg USA gegen Japan darstellt.

Ärger ist wie ein Schaukelstuhl - er hält dich in Bewegung aber Du kommst nirgendwo hin.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
15 Jahre 11 Monate her - 15 Jahre 11 Monate her #7132 von Arrow
Arrow antwortete auf WC4: Kilrathi zu lieb?
Kann eure Argumente nachvollziehen! Die Sivar-Prophezeihung ist sicherlich ein wichtiger Punkt, der das Verhalten von Melek (in WC3) erklären könnte. Ich habe die Ereignisse von Prophecy vielleicht etwas zu strikt ausgeklammert und bin von dem Ausgegangen, das ich in WC3 und WC4 gesehen habe. Die Prophezeihung wurde allerdings auch erst im Nachhinein hinzugedichtet. Hier wurde auf klassische Art und Weise der Kanon von Wing Commander durch einen Rückblick erweitert bzw. umgeschrieben. Die Frage bleibt natürlich, ob Melek die alten Schriften in Erinnerung hatte, als er Blair gegenüber stand... gut, ab hier wird es wirklich müssig!

"Ich würde immer eine Maschine bevorzugen, die um einen schweren Jäger Kreise fliegen kann, wenn es sein muss.“ Alec "Ninja" Crisologo, Wing Commander Saga
Letzte Änderung: 15 Jahre 11 Monate her von Arrow.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
15 Jahre 11 Monate her #7135 von Koractu
Ich habe eigentlich kein einziges WC Buch - alles wissen was ich habe stammt aus den Spielen oder Infoseiten zu WC, den Kilrathi etc.

Ich finde allgemein, dass die Kilrathi ab WC 3 zu wenig Aufmerksamkeit erhalten haben. In WC4 trifft man einmal auf sie und in Prophecy auch einmal, aber beides mal ohne großen Tiefgang.
Die TCN hat ein ganzes Imperium besiegt und dann sind das nur noch Randgestalten des Geschehens?

Ich habe allerdings vor kurzem einen Text zu WC 5 gelesen und dort wären die Kilrathi vermutlich mehr in den Fokus gekommen.
Mal ganz davon abgesehen dass einige der recht losen Hintergrundinfos über die Kilrathi in Zusammenhang gesetzt worden wären, wenn man sie denn kennt und eins und eins zusammen zählen kann. Will da aber nicht zu viel verraten für die, die das noch nicht gelesen haben ;) .

"Selbst die schönste Blüte vergeht im Angesicht des Todes."

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
15 Jahre 11 Monate her #7136 von gevatter Lars
False color ist nie auf Deutsch erschienen. Deswegen wird es wohl so schwer sein eine deutsche Version zu finden. Jedenfalls wäre mir nicht bekannt das es eine deutsche Version gibt.

Text zu WC5. Dir ist schon klar das WC5=Prophecy ist?
Ich glaube die Texte auf die du dich beziehst sind alternative Version zum Inhalt von Prophecy.

Das die Kilrathi in WC4 und 5 viel zu kurz auftauchen stimmt. Ich hätte es auch interessant gefunden wenn man die Kilrathi mehr auftretten läst. Was die Prophezeiung angeht ich glaube mich entsinnen zu können das die Religion Sivars schon seit den Anfängen zur Story gehört. Der Teil mit der Zerstörung Kilrahs wird bloß erst in WC5 bekannt. Wobei ich entsinne mich das irgendwo in den Büchern diese Sache zumindest ansatzweise erwähnt wurde. Kann mich aber auch irren. Ich vermische gerne mal die Verschiedenen Gesamtinformationen ^_^

Ärger ist wie ein Schaukelstuhl - er hält dich in Bewegung aber Du kommst nirgendwo hin.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
15 Jahre 11 Monate her - 15 Jahre 11 Monate her #7144 von Arrow
Arrow antwortete auf WC4: Kilrathi zu lieb?
Sicher, dass False Colors nie erschienen ist? Ich hab das Buch-Cover zumindest mal auf einer Ankündigung auf den letzten Seiten eines der WC-Romane gesehen. Titel war: "Unter falscher Flagge". Kann natürlich sein, dass es trotzdem nie erschienen ist, aber eigentlich unwahrscheinlich... Vielleicht war es auch innerhalb kürzester Zeit vergriffen, dann allerdings müsste gebrauchte Exemplare im Netz zu finden sein. Gibt´s aber die Englischen.

"Ich würde immer eine Maschine bevorzugen, die um einen schweren Jäger Kreise fliegen kann, wenn es sein muss.“ Alec "Ninja" Crisologo, Wing Commander Saga
Letzte Änderung: 15 Jahre 11 Monate her von Arrow.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
15 Jahre 11 Monate her #7145 von Tolwyn
False Colors (engl. ausgabe) bekommt man ohne Schwierigkeiten bei Amazon ab ca. 7 Euro zzgl. Versand. Generell sollte man die englischen Ausgaben berücksichtigen, obwohl manche nur sehr schwierig aufzutreiben sind. Die dt. Übersetzung der Bücher war zum Teil mangelhaft - vor allem Fleet Action strotzt nur so von Übersetzungsfehlern.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
15 Jahre 11 Monate her - 15 Jahre 11 Monate her #7146 von Koractu

gevatter Lars schrieb: Text zu WC5. Dir ist schon klar das WC5=Prophecy ist?
Ich glaube die Texte auf die du dich beziehst sind alternative Version zum Inhalt von Prophecy.


WC5 ist nicht Prophecy(steht ja nicht ohne Grund keine Zahl bei Prophecy, wenn meine Infos richtig sind wäre Prophecy eher nummer VI gewesen hätte man die Pläne bei behalten), wurde aber nie entwickelt, obwohl schon ne Storyline feststand - Origin hatte ein Spiel vor Prophecy geplant - sowohl inhaltlich als storymäßig vollkommen verschieden von Prophecy. Es wäre aber eine gute Überleitung zu Prophecy gewesen. Man hätte immer noch Blair gespielt und wie bereits erwähnt deutlich mehr mit den Kil zu tun gehabt. Und man kann aus der Story heraus vermuten warum auf einmal die Nephilim auftauchen - erst recht mit den Infos über den geplanten Fortgang nach Prophecy.

"Selbst die schönste Blüte vergeht im Angesicht des Todes."
Letzte Änderung: 15 Jahre 11 Monate her von Koractu.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.184 Sekunden