Topic-icon Review classics: Wing Commander II

Mehr
15 Jahre 4 Monate her #8936 von Deacan
Review classics

Wing Commander 2

500.000 Käufer können nicht irren…
Der Riesenerfolg des Spiels „Wing Commander“ aus der Softwareschmiede Origin kam mehr als nur überraschend – niemand hatte dem Spiel dies zugetraut, gerade die doch recht hohen Rechneranforderungen sprachen eigentlich eher dagegen als dafür! Origin hingegen lieferte 2 neue Kampagnen für dieses Spiel nach und widmete sich zeitgleich der Arbeit an einen Nachfolger.
Die Messlatte hierfür lag hoch – wirklich hoch.

Ende des Jahres 1991 war es dann soweit, Wing Commander II: Vengance of the Kilrathi kam in die Läden und wieder einmal versetzte Chris Roberts und sein Team die Welt in ungläubiges Staunen.

Die Geschichte
10 Jahre sind seit den Ereignissen des ersten Teils vergangen, das alte Schiff – die Tigers Claw – wurde inzwischen vernichtet. Nur wenige überlebten die Katastrophe und der ehemalige Held wird zum Verräter abgestempelt…
Nun fristet er sein Dasein auf einer kleinen Raumstation und verschwendet sein Talent als Pilot für die Miliz… bis das Schicksal seinen Weg wieder kreuzt und er das Flaggschiff der Konföderation, die Concordia, rettet. Doch an Bord des Trägers heißt nicht jeder den Mann herzlich willkommen…
Doch auch bei den Gegnern, den Kilrathis, scheint nicht alles so zu laufen wie man es erhofft hatte…
Um eines vorweg zu nehmen: JA, Origin hat etwas geschafft, das sogar noch den ersten Teil in den Schatten stellt – eine wundervoll in Szene gesetzte Story, liebevoll gezeichnete Figuren, Leute mit erkennbaren Stärken und Schwächen. Der Wiedererkennungswert ist dabei nicht zu unterschätzen, Piloten wie Angel und Maniac kennt man noch von der Claw, neue Figuren wachsen einem jedoch genauso schnell ans Herz.
Trotz VGA-Grafik ist der Detailreichtum beachtlich und das gilt nicht nur für die Zwischensequenzen.
Die Engine wurde um einiges aufgebohrt, nach wie vor verwendete man Bitmaps der Schiffe, um die Kämpfe im All darzustellen. Aufgrund der besseren Leistungen der 486er PCs jedoch konnten sowohl die Details dieser Bitmaps wie auch die Anzahl der dargestellten Perspektiven enorm erhöht werden. Fliegt man dicht an einen Jäger heran, so wirkt dieser jetzt dadurch nicht mehr so „grobkörnig“ wie es noch im Vorgänger der Fall war! Auch bei den Großschiffen ist dies der Fall – wobei man den Designern sehr gute Noten geben muss.
Die Schiffe wurden jetzt erstmalig auch etwas spezialisierter: so wurde zum Beispiel der Broadsword eingeführt, ein schwerer Bomber mit Torpedobestückung – ohne letzteres funktioniert übrigens auch kein Angriff auf Großschiffe mehr, dank des Phasenschildes…
Neu war auch das Übernehmen der Abwehrgeschütze von der Sabre oder der Broadsword, auf diese Weise konnte man sich unliebsame Zeitgenossen vom Hals schaffen, die es sich hinter einem gemütlich machen wollten.

Wo liegen denn die Stärken und Schwächen des Spiels?
An oberster Stelle muss man, wie oben bereits genannt, die Story stellen. Eine Mischung aus Verrat, Intrigen, Feindseeligkeiten, erzwungener Kooperation mit dem Feind (Hobbes ist hier zu nennen) zieht den Spieler in seinen Bann. Die flüssige Darstellung der Raumkämpfe, das gelungene Schiffsdesign, der Wiedererkennungswert einiger Einheiten (zum Beispiel der Rapier) sorgen für ein durchweg positives Spielgefühl. Die Kämpfe sind hin und wieder recht hart am Limit, unvorhersehbare Ereignisse frischen den Spielverlauf immer wieder auf.
Kleiner Wermutstropfen am Rande: die Begleitmaterialien. Lag dem Original noch das Magazin Claw Marks bei (inklusive Blueprints der Jäger), so muss man sich hier mit einem einfachen Satz „Datenblätter“ zufrieden geben, den „Joans ships of line“ sozusagen. Immerhin erfährt man hier einiges zu den Jäger und Großschiffen beider Seiten, der Nachfolger jedoch griff die alte Idee aus Teil 1 wieder auf und lieferte mit dem Heft „Victory Streak“ wieder wirklich gutes Zubehör…

Pro:

- das Spielgefühl „mittendrin“
- die Schiffsdesigns (zeitlos schön!)
- Missionsanzahl
- Kämpfe oft richtige Herausforderungen
- Zwischensequenzen

Contra:

- das Begleitmaterial

Fazit:
Wer einmal Seite an Seite mit Ralga nar Hallas alias Hobbes fliegen durfte und dessen ersten Befehl im All „Sie übernehmen jetzt das Kommando!“ hören durfte, der weiß genau was dieses „Mittendrin-Gefühl“ eigentlich ist.
So einfach die Geschichte an sich auch immer ist, dank der Figuren und der Zwischensequenzen leidet man wirklich mit, wenn eine Freundin namens Shadow stirbt oder man den Hass einiger Kameraden an Bord der Concordia zu spüren bekommt. Wing Commander II übertraf den Vorgänger in dieser Hinsicht um einiges noch…
Origin lieferte auch für dieses Spiel gleich 2 Kampagnen nach, beide mit neuen Schiffen und jeweils eigener Storyline. Auch ein Sprachpack wurde separat angeboten und lieferte für den Spieler zusätzliche Kommunikation im Cockpit – eine weitere Steigerung des Spielspaßes, allerdings kein unbedingt billiges Vergnügen…
Dank der DosBox kann man auch heute noch den Klassiker spielen, wünschenswert wäre natürlich ein Remake mit modernen Mitteln, etwa dem Open-Source-Projekten basierend auf Freepace und Freespace II…

There is something under my wing - and it's not friendly!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
15 Jahre 4 Monate her #8941 von Nightmare
Klasse Review!

Da werden echt schöne Erinnerungen wach... und man schwelgt so richtig in der Vergangenheit. Da bekommt man gleich wieder in die Stimmung den Katzen wieder mal so richtig eins auf den Pelz zu geben. Zum Glück mit DosBox kein Problem. Möcht gar nicht daran denken, wenns das nicht geben würde.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
15 Jahre 4 Monate her #8943 von Catkiller
The Kilrathi Saga sei Dank! Möcht gar nicht daran denken..wenn es die nicht geben würde.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Alex1975
  • Alex1975s Avatar
  • Besucher
  • Besucher
15 Jahre 4 Monate her #8944 von Alex1975
Alex1975 antwortete auf Review classics: Wing Commander II
wünschenswert wäre natürlich ein Remake mit modernen Mitteln, etwa dem Open-Source-Projekten basierend auf Freepace und Freespace II…


jo ^^ nachdem Saga erschienen is wäre es nice wing commander 1+2 auch auf die engine zu bringen ;)

selbst wenns nur dieselben missionen sind aber wenn man sich mal das so vorstellt : howard days tigers claw startet man aus einer der 12 startrampen raus *wwoooohoooooooo* und dann da noch die raptor oder die olle scimitar ;D

2 neue schiffe könnte man da bringen: nochmals zum einen den tolmacy cruiser (oder wie der hieß von howard) und eine der alten saga pics von der tcs austin battlecruiser ^^

was mir an wc2 gefallen hat war die story. meine topliste was die geschichte angeht:

Wing Commander 2
Wing Commander 3
Wing Commander Prophecy
Wing Commander Privateer
Wing Commander 4
Wing Commander 1

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
15 Jahre 4 Monate her #8945 von Catkiller
Wing Commander 1,2,3 und 4 mit der Saga Engine wäre super. Dann würden wir aber große Probleme mit EA bekommen..wegen der Lizenzrechte. ;)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Alex1975
  • Alex1975s Avatar
  • Besucher
  • Besucher
15 Jahre 4 Monate her - 14 Jahre 8 Monate her #8946 von Alex1975
Alex1975 antwortete auf Review classics: Wing Commander II
hmm dann halt mit nen andern char ^^ muss ja net blair sein und auch net die tigers claw. die austin zb als schiff hat 20 jäger an bord :D
Gettysburg

oder man is auf dem hier
Tomacy

alternativ bleibt ja noch die Wolfshound als trägerschiff
Letzte Änderung: 14 Jahre 8 Monate her von Alex1975.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
15 Jahre 4 Monate her - 15 Jahre 4 Monate her #8947 von Catkiller
Ja stimmt..muss nicht immer Blair sein. Wie wäre es denn mit mir? Catkiller alias Mr. Sandman. :D

Das sind ja die Schiffchen von Pioneer..die MOD wird bestimmt auch bald mal fertig werden. So im Jahr 2670 ;)
Letzte Änderung: 15 Jahre 4 Monate her von Catkiller.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Alex1975
  • Alex1975s Avatar
  • Besucher
  • Besucher
15 Jahre 4 Monate her - 14 Jahre 8 Monate her #8948 von Alex1975
Alex1975 antwortete auf Review classics: Wing Commander II
Was mir mal gefallen würd wär ne Art TIE Fighter im WC Universum. Sprich ne Art :

Wing Commander : In the name of Sivar: wc1-3 aus sicht eines top ace kilrathi piloten

oder Wing Commander : The Mantu war: 50 jahr vor wc1 der krieg zwischen den mantu und den kilrathi

was auch noch nice wäre is der beginn vom kilrathi krieg - schlacht um mc aufille und enyo

da gibts noch so viel was man machen könnte und hoffe das mehrere mods noch mit dem thema wing commander rauskommen
Letzte Änderung: 14 Jahre 8 Monate her von Alex1975.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Alex1975
  • Alex1975s Avatar
  • Besucher
  • Besucher
14 Jahre 8 Monate her #10957 von Alex1975
Alex1975 antwortete auf Review classics: Wing Commander II
hier nochmal was gefunden für wc 2

die testberichte von der PC Joker:




und von der guten alten Powerplay:

www.kultpower.de/powerplay_testberichte/wingcommander2.jpg
<- da nur ne url. pic geht extrem in die breite

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.159 Sekunden