TNC ArchivSpannend und informativ!

Alle Wing Commander News der letzten Jahre auf WingCenter in der Übersicht.

TNC Archiv

Rapier II nimmt Formen an!

An der Neuauflage eines wahren Klassikers unter den vielen Wing Commander-Jägern arbeitet derzeit der erfahrene Modeler Klavs. Die ersten Bilder seiner dezent modifizierten F-44 Rapier II waren kürzlich bei wcnews.com zu sehen, in deren Forum Sie die bisherigen Fortschritte am Modell dank regelmäßiger Updates mitverfolgen können. Auch ein erstes Wallpaper der neuen Rapier steht dort zum Download bereit. 

 

{mos_smf_discuss}

Anmelden

Frontier startet neu in High Definition

Die grob an Wing Commander angelehnte Trickserie Frontier – Prelude to Darkness hat ihre erste Episode nun im hochaufgelösten HD-Standard veröffentlicht. Geplant ist eine DVD-Veröffentlichung der ersten Folgen in verbesserter Grafikqualität. Auf der Entwicklerseite finden Sie den Link zur ersten überarbeiteten Folge.

{mos_smf_discuss}

Anmelden

Textur-Update Teil 17: Relikte aus besseren Tagen: Die Yorktown-Klasse

Die erste terranische Trägerklasse, die Wing Commander Saga kürzlich im erneuerten Grafikgewand präsentierte, gehört sicherlich mit zum Ältesten, das die Konföderation in ihrem Arsenal zu bieten hat. Das bekannteste Exemplar diese Baureihe ist und bleibt natürlich die berühmte TCS Victory aus Wing Commander III, doch ist sie bei weitem nicht die einzige. Ihre ersten Einsätze als frischgebackener Pilot im Prolog von WC Saga flogen Sie von Bord des Schwesterschiffes Wellington, und da die Konföderation auf keinen einzigen Träger verzichten kann, werden Ihnen im Verlauf der Hauptkampagne noch weitere leichte Träger dieser betagten Klasse begegnen. Wie Sie an den Namensplaketten leicht erkennen können, zeigen die aktuellen Bilder die noch einmal auferstandene TCS Wellington mit der Kennung CV-50.

Auf wcsaga.com heißt es dazu:

Die Entwicklung der Yorktown-Klasse datiert über 50 Jahre vor Kriegsausbruch mit den Kilrathi. Dank ständiger Aufrüstungs- und Modernisierungsmaßnahmen können diese leichten Träger noch heute ihren Platz unter den übrigen Trägerverbänden der Flotte behaupten. Mit insgesamt vier Jägerstaffeln erfüllt die Yorktown-Klasse alle Anforderungen zum flexiblen Einsatz als Unterstützungsschiff für größere Träger oder als Mutterschiff einer eigenen Kampfgruppe. Die hohen Verluste der Konföderation in der Schlacht um die Erde sowie die erhöhte Schiffsproduktion der Kilrathi in den letzten Jahren zwingen diese ehrwürdigen Träger erneut zum Fronteinsatz. 

 

Das Design dieser leichten Träger ist seit WC3 jedem Fan bekannt – der Name ihrer Klasse blieb allerdings lange Jahre ein Geheimnis von Origin/EA. Woher die in Fankreisen weitverbreitete provisorische Bezeichnung „Ranger“ stammt, ist inzwischen schwer nachzuvollziehen. Erst das Handbuch zu Wing Commander Arena löste die Frage nach den offiziellen Klassennamen der WC3-Großkampfschiffe endgültig auf.

WingCenter fragt: Kennen Sie noch den inoffiziellen Spitznamen der Victory aus Wing Commander III?

{mos_smf_discuss}

Anmelden

Textur-Update Teil 16: Tallahassee-Kreuzer meldet sich zum Dienst

Seit einer Woche schmückt ein neues Großkampfschiff die Startseite von wcsaga.com, was endlich den Startschuss für die großen Kriegsschiffe der Konföderation bedeutet. Die schweren Kreuzer der Tallahassee-Klasse erfreuen sich seit dem ersten Auftritt der TCS Ajax in WC3 bei den Fans großer Beliebtheit. Auch im Prolog zu Wing Commander Saga hatten zwei Schiffe dieser Klasse, Juneau und Dover, bereits einen Auftritt und in WC4 flogen Tallahassee-Kreuzer sowohl unter der Flagge der Konföderation als auch unter der der Grenzwelten Union.
Lassen wir die Entwickler zu Wort kommen:

Terranische schwere Kreuzer sind äußerst mächtige Kriegsschiffe, die nicht nur gewaltige Schläge einstecken, sondern auch austeilen können. Eine kielmontierte Mk. III- Plasmakanone,  mehrere Antimaterie-Geschütztürme sowie eine Batterie von Abschussröhren für Anti-GKS-Flugkörper bilden den Kern ihres schweren Offensivarsenals. Dank ihrer heckwärtigen Hangarbucht für eine kleine Anzahl von Jägern und Unterstützungsschiffen können Tallahassee-Kreuzer auch unabhängig von Trägern Flugoperationen durchführen. Kriegsschiffe dieser Klasse leisten unverzichtbare Feuerunterstützung bei allen konföderierten Flotteneinsätzen bis hin zur Bekämpfung von planetarischen Zielen. Es gibt sicher keinen Admiral, der sich nicht mehr von ihrer Sorte wünschen würde.

Warum dies so ist, zeigen unsere Bilder ganz unmissverständlich. Wie dem Kommentarbereich auf wcsaga.com zu entnehmen ist, wird die mächtige Plasmakanone in der Hauptkampagne des Spiels jedoch nicht zum Einsatz kommen, was manche Fans dieser Schiffe möglicherweise enttäuschen dürfte. Keldor Katarn verweist auf ernsthafte Balance-Probleme, die bei überschweren Waffen dieser Größenordnung unweigerlich die Folge wären. Für zukünftige Entwickler und Modder soll allerdings die Möglichkeit bestehen, die Kanone zu aktivieren. Der allgemeinen Feuerkraft dieser Schiffe tut dies jedoch keinen Abbruch.

WingCenter meint: Kleine Preisfrage(n): Welcher Offizier befehligte im Roman Heart of the Tiger die berühmte TCS Ajax? Und: Welche Bezeichnung führte dieser Eskortenverband dort?

{mos_smf_discuss}

Anmelden

Wing Commander Saga ruft nach Rufnamen!

Eine dringliche Anfrage des stellvertretenden Projektleiters von Wing Commander Saga, Keldor Katarn, ist der Grund dieser kleinen Sondermeldung. Das Projekt sucht derzeit händeringend nach Piloten-Rufnamen, um die Reihen der zahlreichen Wingmen unter den Piloten aufzufüllen. Blödsinn oder Spam sind logischerweise unerwünscht, allerdings gilt dasselbe auch für Namenskonstruktionen aus bekannten kanonischen Rufnamen der Wing Commander-Serie. Die Callsigns müssen nicht zwangsläufig englischsprachig sein, aber sollten auf keinen Fall ins Lächerliche abdriften. Der volle Vor- und Familienname kann selbstverständlich angegeben werden, wird aber allenfalls in den Credits berücksichtigt.

Alle Mitglieder des Forums mit mindestens fünf Kommentaren in diesem Forum sind zur Abgabe von Rufnamen berechtigt. Nichts wie ran!

{mos_smf_discuss}

Anmelden

Deutsche Wing Commander IV-DVD mit wenigen Handgriffen

Spielern, denen die altbackene Qualität der Filmsequenzen von Wing Commander IV nebst ihrer unansehlichen Halbzeilen-Darstellung auf die Nerven ging, blieb allenfalls noch der Umstieg auf die DVD-Variante, sofern sie überhaupt noch ein Exemplar ergattern konnten. Die vor einigen Jahren über das CIC zum Download angebotenen höher aufgelösten Videos von Wing Commander Prophecy weckten Hoffnung auf entsprechende Videos für den Vorgänger WC4. Das früher als spielbares Interactive Movie bespöttelte Weltraumabenteuer erfährt nun einen gewaltigen Qualitätszuwachs, denn seit einigen Wochen sind nun auch für WC4 höher aufgelöste Videos freigegeben, die mit insgesamt etwa 6 Gibytes dank schneller DSL-Zugänge kein unzumutbarer Download mehr sein dürften. Tolwyn hat sich bereits die Mühe gemacht, die Videos mit deutschen Tonspuren zu unterlegen. Zusammen mit Popsicle Petes Installations-Patch aus dem CIC können Sie ihre CD-Version von Wing Commander IV nun unkompliziert als deutschsprachige DVD-Variante installieren. Der Unterschied ist beachtlich!  

Downloads: 

{mos_smf_discuss}

Anmelden

Suche

Anmelden

Keep in Touch

Find uns on Facebook Find us on YouTube. Find us on Twitter.

Erklär Blair

Erklaer Blair
"Weil so viele gefragt haben: Prophecy ist so gesehen Teil 5!"

Login