Topic-icon Welches WC hat euch am besten gefallen?

Mehr
13 Jahre 2 Monate her - 13 Jahre 2 Monate her #9650 von Arrow
Auch ich bin da ganz klar bei "Heart of the Tiger". Die düstere Atmosphäre und die ganze Endzeitstimmung hat mich schon von Anfang an in den Bann gezogen. Natürlich liegt das auch immer irgendwo an der technischen Umsetzung, die ja damals bahnbrechend war und diese Story nebst Stimmung entsprechend rüberbringen konnte. Da ich damals einen brandneuen Pentium mit 75 Mhz und (Gott sei Dank) satten 16 MB Arbeitsspeicher von meinem Vater im Haus hatte, konnte ich das Spiel auch gleich in voller Pracht erleben. Gespielt hab ich natürlich damals noch mit Tastatur, aber das ging bei WC schon recht annehmbar.
Vielleicht ist der technische Aspekt auch ein wenig unfair gegenüber den beiden Vorgängern, aber bei WC3 fiel mir teilweise echt die Kinnlade runter. Kein Wunder bei SVGA (640x480), Videosequenzen mit altgedienten StarWars-Helden nebst Pornoveteraninnen (das zumindest, wusste ich damals noch nicht) sowie einem Sound, der beeindruckend war.

WC4 hatte damals teilweise den Ruf, nur eine Erweiterung für Teil 3 zu sein. Das ist natürlich völliger Blödsinn, aber man sah das wohl auch nur wegen der technischen Präsentation, die nicht wahnsinnig besser geworden war. Genau genommen, ist WC4 von seiner Handlung her sogar besser und wesentlich komplexer, aber ich denke, die ganze Machart war wohl etwas zu nahe an Teil 3.
Mit den Kilrathi hatte man ja auch einen wunderbaren Gegner, der auf einmal weggefallen war. Ich glaube, das macht auch eine Menge aus!

"Ich würde immer eine Maschine bevorzugen, die um einen schweren Jäger Kreise fliegen kann, wenn es sein muss.“ Alec "Ninja" Crisologo, Wing Commander Saga
Letzte Änderung: 13 Jahre 2 Monate her von Arrow.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
13 Jahre 2 Monate her #9654 von Solo1
Also ich fande Teil4 recht super gemacht. Das war mal was anderes als dauernd Kirathi-Schiffe abzuballern.
Die Story war echt super gemacht mit den Grenzwelten nach dem Krieg. Das Tolwyn eine Black-Lance Truppe aufstellte war der Hammer.
Ein doch dummer Nachgeschmack bleibt aber. Das Spiel erinnert zum Schluss mehr an 1933 bis 1945, als an WC4. Fehlen nur die Hakenkreuze.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
13 Jahre 2 Wochen her #9962 von Deepstar
Wing Commander IV war für mich eindeutig das beste.

Teilweise unterschiedliche Handlungsstränge in einer ganz komplexen und filmreifen Story. Genervt hat es mich allerdings, dass die TCS Lexington auf mysteriöser Weise explodiert ist, wenn man auch das zweite Angebot von Eisen zum Überlauf abgelehnt hat, immerhin konnte man Maniac abknallen :D .

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
12 Jahre 10 Monate her - 12 Jahre 10 Monate her #10449 von Vidmaster

Wing Commander IV war für mich eindeutig das beste.

Vier hatte eindeutig Schwächen, kein Cockpit, Redshirt-Wingmens, kaum Großkampfschiffe und Kämpfe zwischen denen erst recht nicht, aber ich muss trotzdem zustimmen.
Teil 4 war brilliant, wenn man sich zuvor durch die Vorgänger gekämpft hatte. Plötzlich war der Feind die eigene Seite und die ersten CDs gehören zu dem Besten was WC je hervorgebracht hat, die Nachrichten, die Entscheidungen, wie sich die Krise aufbaut, wenn Eisen überläuft und so weiter. Ganz ganz toll. Die Entscheidungen fühlten sich wirklich schwerwiegend an.
In der Mitte lies es dann ein bisschen nach und die Gefangennahme Tolwyns und anschließende Freilassung waren doch ziemlich gestellt, aber im letzten Teil zog es dann wieder wahnsinnig an.
Das Finale war gleichzeitig toll und schwach, die PCs waren für riesige Großkampfschiffkämpfe (->Vesuvius gegen St Helena) einfach nicht ausgerüstet, daher war das ziemlich schwach. Das Duel über der Erde allerdings und der obergeniale "Boss"-Fight mit Worten (wo haben wir heute noch sowas) vor dem Senat...
Letzte Änderung: 12 Jahre 10 Monate her von Vidmaster.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
12 Jahre 10 Monate her - 12 Jahre 10 Monate her #10453 von Arrow
Würde ich soweit zustimmen, denn was bei der relativ kurzen Entwicklungszeit von WC4 damals an Budget zur Verfügung stand, floss eben vorrangig in den filmischen Teil und der war damals wirklich herausragend. "Interactive Movie" war in der Zeit das Schlüsselwort und oft wurde WC4 auch etwas hämisch allein darauf reduziert, was sicher nicht gerechtfertigt war.

Doch dass das eigentliche Fliegen gegenüber den Filmsequenzen etwas zu kurz gekommen war, kann man auch nicht völlig von der Hand weisen. Ich meine, hier darf man nicht alles mit der mangelnden Rechenleistung oder den Engine-Beschränkungen entschuldigen. Hier wurde auch etwas Potential verschenkt. Für bombastische, nervenaufreibende Einsätze benötigt man nicht unbedingt eine große Anzahl an Schiffen, sondern einfach nur gutes Missions-Design. Es waren zwar einige neue Ansätze dabei, z.B. die Infiltrationen (unsäglicher Vagabond-Opfergang) oder die Bodenmissionen mit vorheriger Aufklärungsoption, aber insgesamt hatte man doch vieles einfach schon ähnlich im Vorgänger gespielt. Natürlich waren Handlung und Thematik absolut mitreißend, aber das hätte sich auch etwas mehr in den Missionen wiederspiegeln müssen.

Bei Wing Commander 3 denke ich heute immer noch an die Hatz nach der Skipper-Rakete oder den Abfangeinsatz gegen die Biowaffen-Flugkörper - nur damit mich Flint danach immer noch mag. Da war die Verschränkung von Handlungsdramatik und Mission wirklich perfekt. Bei WC4 erinnere ich mich entsprechend eher an kultige Filmszenen als an ganz bestimmte Missionen, die ich natürlich nicht schlecht reden möchte. Ich habe aber immer wieder den Eindruck, als ob bei WC4 zwischen Spiel und Film eine deutliche Grenze herrscht, während bei WC3 immer eins in das andere gegriffen hat.
Dazu kommen Kleinigkeiten, die, so denke ich, nicht ordentlich genutzt wurden. Wieso musste man aus der Dragon gleich solch einen Super-Jäger machen, der fast alle klassischen Jägerklassen deklassiert? Was soll dieser Gigantismus? Die Dragon ist eben nicht die konsequente Weiterentwicklung der Excalibur, sondern steht doch drei Klassen darüber! Viel zu früh wurde dieses Schiff dem Spieler zugänglich gemacht. Ich weiß natürlich auch, dass man das Schiff nicht annehmen muss, aber das ist keine Entschuldigung. Ich hätte dem Spieler die Dragon erst nach einer knackigen Sondermission angeboten, aber bitte nicht als billige Trophäe zum Einsammeln während eines 0815-Einsatzes.

Darüber hinaus scheinen bei WC4 einige Sachen schlicht weggefallen zu sein und das ist schade. Wieso preist Captain Eisen die Vorzüge seines neuen Schiffes an, wenn sich dahinter das Modell der alten Victory im mausgrauen Grafikkostüm offenbart? Hätte man das kaschieren wollen, dann hätte man in einer der Intro-Sequenzen besser gar nicht erst die echte Victory bemühen sollen. Konnte man in der kurzen Zeit wirklich kein anderes Träger-Design entwickeln? Für mich war das damals jedenfalls ein wichtiger Punkt, auch wenn die Lexington schon recht früh entsorgt wurde.

Das Gesamtpaket ist, finde ich, einfach nicht so stimmig wie noch bei Wing Commander 3.

"Ich würde immer eine Maschine bevorzugen, die um einen schweren Jäger Kreise fliegen kann, wenn es sein muss.“ Alec "Ninja" Crisologo, Wing Commander Saga
Letzte Änderung: 12 Jahre 10 Monate her von Arrow.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
12 Jahre 10 Monate her #10470 von Vidmaster

Da war die Verschränkung von Handlungsdramatik und Mission wirklich perfekt.

Zugegeben, noch besser als in WC4. Und auch, das WC4 einfach nicht so stimmig ist wie Teil 3.
Es aber gibt jede Menge coole Ansätze, auch bei den Missionen: Trägerschiffe kampfunfähigschießen, die Vagaboundmission, etc.
Trotzdem stimmt es, zum Teil ist die Sache nicht stimmig. Da sind wir Teil einer Flotte in Circe (was man sieht als wir ins System springen) aber die Schiffe sind im Spiel alle nicht da. Andererseits, WC3 hatte das Problem wie gesagt zum Teil auch. Trotzdem hebt die geniale "Alles-ganz-falsch" Story von Teil 4 es nach meiner Meinung über den Vorgänger. Diesen hatte ich dutzende Male gespielt, habe ihn geliebt und fast 8 Jahre später habe ich erst Teil 4 in die Hand bekommen. Logisch das ich HIN UND WEG WAR

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Alex1975
  • Alex1975s Avatar
  • Besucher
  • Besucher
12 Jahre 10 Monate her #10472 von Alex1975
Alex1975 antwortete auf Welches WC hat euch am besten gefallen?

Darüber hinaus scheinen bei WC4 einige Sachen schlicht weggefallen zu sein und das ist schade. Wieso preist Captain Eisen die Vorzüge seines neuen Schiffes an, wenn sich dahinter das Modell der alten Victory im mausgrauen Grafikkostüm offenbart? Hätte man das kaschieren wollen, dann hätte man in einer der Intro-Sequenzen besser gar nicht erst die echte Victory bemühen sollen. Konnte man in der kurzen Zeit wirklich kein anderes Träger-Design entwickeln? Für mich war das damals jedenfalls ein wichtiger Punkt, auch wenn die Lexington schon recht früh entsorgt wurde.

Jo das fragte ich mich auch. Der Unterschied den man so ausmachen kann sind die Räumlichkeiten (Bar, Hangerzugang und Raum darüber) Da is auch schon meine Kritik. Die Lexington is viel zu groß von innen und die äußeren Maße passen dazu nicht. Dazu soll der doppelt so viele Jäger tragen können wie die Yorktown mit 80m länge mehr? Oo
Dazu eben das Modell. Hätte man nicht einfach einen größeren Tower auf der rechten Seite und nen breiteren Hangar bauen können? Schon wärs ein wirklich besserer Träger.
Vesuvius is ein Knaller ohne Frage. Da sieht man auch das was neues gebaut wurde. Aber die Lexington is gegenüber dem einfach nur ALT!

Die Black Lance und Tolwyn kommen rüber wie Waffen SS. Musste das sein? Die Bodenmissionen fand ich schrecklich.. Wenn man da "Der Hinterhalt" als Vergleich nimmt wie spannend da Bodenmissionen erzählt wurden und dann das was bei WC4 zu sehen war könnte man weinen.

Vom Interface: Kein Cockpit! Und das mit den zerschossenen Display war einfach nur ärgerlich, wenn man Mission mit ach und krach geschaft hat aber am ende 2 Jäger noch da sind die man nach dem Displaytreffer nicht mehr richtig trifft und sogar dann noch Mission verliert. Dann die deutsche Übersetzung... No Comment was man da bei den Computer so alles lesen musste...

So nun genug von den Fehlern. WC4 is ein guter Nachfolger geworden aber meine Meinung is WC3>WC2>WC4>WC1 von der Story

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
12 Jahre 10 Monate her #10474 von Arrow
Ich würde nicht einmal behaupten, dass die Lexington innen viel größer gewirkt hat als die Victory. Von außen betrachtet sieht man jedenfalls keinen Unterschied. Hier wurde einfach das alte Modell übernommen Hätte man doch zumindest den Dialog zwischen Blair und Eisen entprechend angepasst, um die große Ähnlichkeit zu erklären...

Mit den Bodenmissionen war die Engine anscheinend schon fast überfordert. Ich musste immer auf VGA umschalten, weil die Leistung unter SVGA völlig eingebrochen ist. Da war schlicht die Technik der Hemmschuh, dehalb waren die Bodeneinsätze wohl auch so rudimentär.

@Vidmaster

Auch beim Anflug auf die Erde am Ende wirkte der Weltraum reichlich leer. Da war nicht viel los im Orbit.

"Ich würde immer eine Maschine bevorzugen, die um einen schweren Jäger Kreise fliegen kann, wenn es sein muss.“ Alec "Ninja" Crisologo, Wing Commander Saga

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
12 Jahre 10 Monate her #10480 von Tolwyn


Jo das fragte ich mich auch. Der Unterschied den man so ausmachen kann sind die Räumlichkeiten (Bar, Hangerzugang und Raum darüber) Da is auch schon meine Kritik. Die Lexington is viel zu groß von innen und die äußeren Maße passen dazu nicht. Dazu soll der doppelt so viele Jäger tragen können wie die Yorktown mit 80m länge mehr? Oo
Dazu eben das Modell. Hätte man nicht einfach einen größeren Tower auf der rechten Seite und nen breiteren Hangar bauen können? Schon wärs ein wirklich besserer Träger.
Vesuvius is ein Knaller ohne Frage. Da sieht man auch das was neues gebaut wurde. Aber die Lexington is gegenüber dem einfach nur ALT!

Pfff.... Die Lexington IST alt.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
12 Jahre 10 Monate her #10482 von Arrow

Pfff.... Die Lexington IST alt.
Ja, weil Eisen sich die umlackierte Victory mit neuer Bordbar hat andrehen lassen.

"Ich würde immer eine Maschine bevorzugen, die um einen schweren Jäger Kreise fliegen kann, wenn es sein muss.“ Alec "Ninja" Crisologo, Wing Commander Saga

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
12 Jahre 10 Monate her #10483 von Tolwyn
Sag dazu was du willst. Die Lexington-Klasse ist mind. 40 Jahre alt. ;)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
12 Jahre 10 Monate her #10485 von Arrow
Die, die du meinst, sogar über 60 Jahre!

"Ich würde immer eine Maschine bevorzugen, die um einen schweren Jäger Kreise fliegen kann, wenn es sein muss.“ Alec "Ninja" Crisologo, Wing Commander Saga

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
12 Jahre 10 Monate her #10487 von Tolwyn
Natürlich war die Concordia-klasse gemeint... ;)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
12 Jahre 10 Monate her #10488 von Arrow
Meinst du etwa die hier?

www.shadowiki.de/Concordia-Klasse

"Ich würde immer eine Maschine bevorzugen, die um einen schweren Jäger Kreise fliegen kann, wenn es sein muss.“ Alec "Ninja" Crisologo, Wing Commander Saga

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
12 Jahre 10 Monate her #10489 von Tolwyn
Ähm... nein, bestimmt nicht. ;)

Das erste Schiff der Concordia-klasse wurde im Jahr 2634 gebaut (und im gleichen Jahr in der Schlacht um McAuliffe vernichtet).

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.174 Sekunden

Login