Topic-icon Cloud Imperium Games bekommt sein Motion-Capturing-Studio

  • Alex1975
  • Alex1975s Avatar
  • Besucher
  • Besucher
10 Jahre 11 Monate her #21095 von Alex1975
PS: Guck dir mal die News an
www.pcgameshardware.de/Eve-Onlin ... r-1078051/
man stelle sich nun das in Star Citizen vor. Wenn man Credits für 20 Dollar Monatlich kaufen kann und sich mal den Preis der Idris umrechnet... dürfte ein Kreuzer nen ähnlichen Preis haben. Das tut dann schon arg weh.

PS: Der kleine Freelancer Pilot braucht ja keine Angst haben ^^ Sondern die Piraten die den angreifen. Die Militärclans sind alle in einer Allianz. Dh. treffen wir auf einen der angegriffen wird von einem Piratenclan / Konzern gibt's ne Verwarnung und wenn der weitermacht greifen wir da ein. Desweiteren gibt ja den PVE/PVP Slider auf Planeten um einzustellen ob man da sich der Gefahr eines Angriffs aussetzt oder in Ruhe einfach nur Handeln will und sich mit NPC anlegt.

CR bringt ja nun selbst da nun nen vorprogrammierten Konflikt mit rein das Schiffe aufgetankt, repariert oder nachmunitioniert werden müssen in großen Kämpfen. Damit kommt eine Flottenlogistik mit ins Spiel welche die Flotten versorgen müssen. Selbst an Essen und Verpflegung muss da gedacht werden. Was wiederum kleine ins Spiel bringen kann das man deren Ladung abkauft.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
10 Jahre 11 Monate her #21097 von ThorsHammer
Was ich nicht verstehe ist wie sich schon 2 Jahre vor dem offiziellen Release schon mal Gruppen und Clans abstecken, als wäre das eine ähnlich wichtige Aufgabe wie die Planung der beruflichen Karriere. Ich plane selbst Reisen nicht halb so lange vorher. Das hier zu einen Zeitpunkt wo es nur wenige Infos gibt wie das Spiel einmal wird wo es noch nicht mal ne Alpha dazu gibt. Wenn in einer späteren Betaphase solche Gruppen/Clans entstehen würden kann ich das ja noch verstehen, wenn die Leute wissen wie das konkret bald aussehen wird.
Abstoßend finde ich hier gar nicht mal so die Gefahr von P2W sondern dass hier massenhaft Leute so viel Energie reinstecken als gäbe es keine anderen Probleme auf der Welt (die es tatsächlich massenhaft gibt). Dieses völlige politische Desinteresse von schreiendem Unrecht (ich weiss wo von ich als "Verschwörungstheoretiker" spreche) auf der Welt gepaart mit der Bereitschaft soviel Energie in ein Luftschloss was erst in 2 Jahren (oder später) kommen wird zu stecken, erschreckt mich!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
10 Jahre 11 Monate her #21100 von gevatter Lars
Mich stört es weniger. Die Leute müssen selber wissen was Sie mit ihrer Zeit machen.

Was die "realen" Probleme angeht. Die meisten Leute sind wohl mit "überleben" beschäftigt. Sprich "wie behalt ich mein Job" und "hoffentlich hab ich genug um mein Kühlschrank zu füllen".
Dazu eine priese von "lass mich die echte Welt bloß vergessen".

Möchte jetzt aber auch nicht weiter drauf eingehen, sonst weichen wir hier ganz exrem vom Thema ab.
Thor, wenn du mehr dazu zu sagen hast, also "realprobleme" und "verschwörungen" kannst ja ein gesonderten Eintrag machen.

Ärger ist wie ein Schaukelstuhl - er hält dich in Bewegung aber Du kommst nirgendwo hin.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
10 Jahre 11 Monate her #21101 von Deepstar

ThorsHammer schrieb: Was ich nicht verstehe ist wie sich schon 2 Jahre vor dem offiziellen Release schon mal Gruppen und Clans abstecken, als wäre das eine ähnlich wichtige Aufgabe wie die Planung der beruflichen Karriere.


Finde ich nicht so schlimm. In der X-Community haben sich schon gegen 2001 oder 2002 Clans für X-Online Universe.NET gebildet, ein MMO, welches NIE offiziell angekündigt wurde und seit jeher als Fernziel von EGOSOFT galt... ja, in Entwicklung ist dieses Spiel aber bis heute nicht, Clans für dieses Spiel gibt es aber immer noch :D .

Ich denke da geht es doch eher um Spielgemeinschaft, wer weiß ob die Leute hinterher wirklich bei diesem Spiel hängenbleiben werden. Wenn man da schon IL-2 oder Planetside 2 spielt, wird das denke ich nicht einfach eingestellt werden, nur weil plötzlich ein Star Citizen erscheint.


Zu letztgenanntes habe ich eigentlich nix mehr zu sagen, sondern amüsiere mich einfach nur noch kopfschüttelnd drüber. Bisher kein Cent in das Spiel gesteckt und stolz drauf ^^.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
10 Jahre 11 Monate her #21106 von Arrow

gevatter Lars schrieb: Was die "realen" Probleme angeht. Die meisten Leute sind wohl mit "überleben" beschäftigt. Sprich "wie behalt ich mein Job" und "hoffentlich hab ich genug um mein Kühlschrank zu füllen".
Dazu eine priese von "lass mich die echte Welt bloß vergessen".


Wobei diese Leute definitiv die letzten sind, die bis zu mehrere hundert Euro in einen virtuellen Raumschiff-Fuhrpark stecken (können), geschweige denn ins Spiele-Hobby. Ich nehme aber mal an, die hast du eh nicht gemeint.

"Ich würde immer eine Maschine bevorzugen, die um einen schweren Jäger Kreise fliegen kann, wenn es sein muss.“ Alec "Ninja" Crisologo, Wing Commander Saga

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
10 Jahre 11 Monate her #21109 von gevatter Lars
Sag das nicht. Ich arbeite ja im Bereich der Beratung für presönliche Absicherung und Vermögensaufbau und obwohl man meinen könnte das die Leute genügend freies Geld haben...sprich am Monatsanfang wo die meisten Sachen abgebucht werden bleibt trotzdem genug über...haben die Leute eine sehr starke "oh mir gehts so schlecht" Haltung eingenommen.
Etwas was durch die Medien ja noch mehr geschührt wird. Es ist aber auch typisch deutsch, so mein Eindruck, das man gerne auf hohem Nivau jammert. ^_^

Sicherlich leben wir nicht in rosigen Zeiten, doch das viele sich zu Hamstern entwickeln und deswegen mein sie haben nix ist irgendwie ein komisches Verhalten.

Was das Ausgeben von nicht vorhandenen Geld angeht, ja das geht nicht...außer du machst es wie in den USA, dort verschuldet sich der Durschnittsamerikaner mindestens zwei mal im Leben so weit das er Pleite ist.
Und wir Fragen uns woher die Fianzprobleme im Immobiliensektor der USA gekommen sind ^_^

Ärger ist wie ein Schaukelstuhl - er hält dich in Bewegung aber Du kommst nirgendwo hin.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
10 Jahre 11 Monate her #21113 von Arrow

gevatter Lars schrieb: Sag das nicht. Ich arbeite ja im Bereich der Beratung für presönliche Absicherung und Vermögensaufbau und obwohl man meinen könnte das die Leute genügend freies Geld haben...sprich am Monatsanfang wo die meisten Sachen abgebucht werden bleibt trotzdem genug über...haben die Leute eine sehr starke "oh mir gehts so schlecht" Haltung eingenommen.
Etwas was durch die Medien ja noch mehr geschührt wird. Es ist aber auch typisch deutsch, so mein Eindruck, das man gerne auf hohem Nivau jammert. ^_^


Das mag sicher der Fall sein, wenn die Leute meinen, über ihren Verhältnissen leben zu müssen. Die Menschen, die aber notorisch Probleme haben dürften, ihren Kühlschrank zu füllen, sind die ALG II-Empfänger, und bei denen ist so ein Spaß sicher nicht drin,

gevatter Lars schrieb: Sicherlich leben wir nicht in rosigen Zeiten, doch das viele sich zu Hamstern entwickeln und deswegen mein sie haben nix ist irgendwie ein komisches Verhalten.


Kommt sicher darauf an, was die Leute hamstern. Wenn du von Geld redest, dann trifft das sicherlich nur auf die Leute zu, die solches überhaupt haben, um es hamstern zu können. ;)

gevatter Lars schrieb: Was das Ausgeben von nicht vorhandenen Geld angeht, ja das geht nicht...außer du machst es wie in den USA, dort verschuldet sich der Durschnittsamerikaner mindestens zwei mal im Leben so weit das er Pleite ist.
Und wir Fragen uns woher die Fianzprobleme im Immobiliensektor der USA gekommen sind ^_^


Wahre Worte. Allerdings sind weniger die Leute daran schuld als vielmehr die Banken, die "Habenichtsen" alle möglichen Kredite geben, jedem Bürger eine Kreditkarte (oder zwei oder drei) in die Hand drücken und den ganzen Bettel danach als Verbriefungen an andere Banken verschachern, obwohl der Kram durch nichts gedeckt ist. Mit den Immobilien in den USA fing das an - und die Hypo Real Estate war nur eine von vielen dt. Häusern, die diesen Schrott gekauft haben. Läuft inzwischen dank "billigem" Geld locker weiter, aber der Habenichts in den USA wird sicherlich keine Orion für SC kaufen. Eher einen Zweitwagen...

"Ich würde immer eine Maschine bevorzugen, die um einen schweren Jäger Kreise fliegen kann, wenn es sein muss.“ Alec "Ninja" Crisologo, Wing Commander Saga

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
10 Jahre 11 Monate her #21118 von Deacan
...CR zieht die Notleine...

Erinnert sich noch jemand an mein Posting vom 7. Dezember?

Ich schrieb damals,

Und die Gemeinde im Forum befeuert all dies noch mit zusätzlicher Munition: an Ideen mangelt es sicherlich nicht, an klaren Verstand scheinbar aber schon…
Was ich damit meine?
Hier ein Beispiel: die Abos, bei RSI so nett als Subscriptions betitelt. Für monatlich 10 Dollar wird dem Gamer folgendes versprochen:

• The ability to participate in the live monthly team “show and tell.” We will answer twenty questions from subscribers (selected via voting system.) Subscribers will watch the update live as it is being recorded.
• Jump Point, the monthly digital magazine of Star Citizen. A 4-6 page monthly newsletter which includes updates from the team and new in-universe Star Citizen fiction from the writing team.
• Access to “The Vault,” a collection of Star Citizen artwork that would otherwise never be seen, including ‘paths not taken’ discarded concept art for the true collector.
• An exclusive catalog of Star Citizen subscriber merchandise.
• Your name in the game. We can’t tell you where you’ll find it, but if you subscribe for at least 12 months your name will be located somewhere in the Star Citizen world!
• Centurion decal for your ship

Für das zwei-fache Sümmchen gibt es dann noch Sahne drauf:

• Everything listed above, plus…
• Visit Cloud Imperium and see how the game is made! Imperator-level subscribers will be allowed one visit per year (scheduled in advance) to the Star Citizen development offices in Austin or Los Angeles.
• Three wishes – Chris Roberts will personally reply to three of your questions a year.
• Your name on the wall-of-honor at Cloud Imperium HQ if you subscribe for at least 12 months.
• Jump Point: Year One, a printed collection of Jump Point issues provided to anyone who subscribes for the entire first year of development.
• Imperator decal for your Ship.

Mein erster Gedanke: WTFIWWY?*


Fakt: dem Mann läuft die Zeit davon, also gibt es Änderungen bei den Paketangeboten und den Abos. Zukünftig gibt es keinen CR mehr zum Anfassen, kein "Labere ein Stündchen mit dem Visionär" oder "Du darfst Fragen stellen! Ja, genau du!", dafür aber Schiffchen in Hülle und Fülle. Achja: die Corvette ist auch wieder da, für 5.000 $ im Space Marshall Paket...

Hier, wer sich dafür erwärmen kann:
robertsspaceindustries.com/comm ... ge-Changes

Ich packe dann mal die Glaskugel zurück in meine Tasche.

There is something under my wing - and it's not friendly!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
10 Jahre 11 Monate her #21120 von ThorsHammer

Arrow schrieb: Wahre Worte. Allerdings sind weniger die Leute daran schuld als vielmehr die Banken, die "Habenichtsen" alle möglichen Kredite geben, jedem Bürger eine Kreditkarte (oder zwei oder drei) in die Hand drücken und den ganzen Bettel danach als Verbriefungen an andere Banken verschachern, obwohl der Kram durch nichts gedeckt ist. Mit den Immobilien in den USA fing das an - und die Hypo Real Estate war nur eine von vielen dt. Häusern, die diesen Schrott gekauft haben. Läuft inzwischen dank "billigem" Geld locker weiter, aber der Habenichts in den USA wird sicherlich keine Orion für SC kaufen. Eher einen Zweitwagen...


Sorry, wenn ich hier ergänzen muss, leider ist das Off-Topic aber muss immer wieder woanders wiederholt werden (ca. 9 von 10 Leuten die ich auf der Straße anspreche wissen immer noch nicht wie unser Geldsystem funktioniert).
Es fing eben nicht mit den Immobilen erst an, sondern mit der Staatsstreich der Gründung der privaten FED und dem Ausstieg Ausstieg aus dem Goldstandard. Seit dem wird Geld nur noch auch Schulden generiert. Die meisten Leute denken, wenn Sie einen Kredit aufnehmen, dass das das Geld igrendwelcher Spaareinleger ist. Weit gefehlt, dieses "Buchgeld" wird erst durch diese Kreditvergabe aus dem Nichts geschöpft, fast aus aus dem Nicht, da es ja noch ne Mindestreserve gibt die die Bank dafür bei der Zentralbank hinterlegen muss, die aber im Euroraum seit Anfang vorigen Jahres auf unglaubliche 1% gesenkt worden ist.
Das ist ein System wo durch den Zinseszins immer mehr Schulden gemacht werden müssen, im Grunge genommen ein Kettenbrief, eine Art sehr langsames Pyramidenspiel, das in Zeiten von Wirtschaftswachstum ein paar Jahrzehnte gut geht, da die Wirtschaft mit den Zinsen exponentiell wachsen kann, da diese exponentielle Wachstum aber nicht ewig funktioniert kommt es zwangsläufig zu Krisen die irgendwann einen "Reset" mit einer Währungsreform zur Folge haben.
Es war in den 1970er Jahren die Politik die die Banken gezwungen hat Immo-Kredite an Habenichtstse zu geben. Das war genau genommen ein Systemrettung schon damals, nur durch diese Möglichkeiten der weiteren Kreditausweitungen wurde das Spiel am Leuten gehalten, dann durch Kriege.
Leute um es ganz klar zu sagen, die ganzen "Rettungen" inklusive des kriminellen ESM (sorry für die harten Worte, aber das ist m.E. ne Tatsache) sind keine "Rettungen", Sie sind nur ein Hinausschieben des endgültigen Crashs auf Kosten der einfachen Kleinsparer und des Mittelstandes (dessen Eigentum damit verpfändet wird) zu Gunsten der Bankster.
Wirklich "Alternativlos" sind nur Reformen am Geldsystem selber mit Währungsreformen. Diese "Rettungen" etwa so wie die "Rettungen" von Heroin-Junkies die sich duch noch merh Herion auf Zeit vor dem Kollaps retten. Die Politik geht also den vermeintlich leichteren weg, Sie haben ihrer Völker damit aber an die Bankster verraten.
Ganau deshalb wollte ich in dem Zusammenhang mit "Pay 2 win" hier nicht von Echtgeld reden.
@ Mods: Ihr könnt das gerne verschieben in einen neuen thread, aber das das Thema schon eh angeschnitten wurde musste ich das einfach so ausführlich posten.

Bin gerne Bereit Links zu Webseiten und Dokufilmen zu diesem Thema zu geben falls gewünscht.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
10 Jahre 11 Monate her #21121 von ThorsHammer

Deacan schrieb: ...

Fakt: dem Mann läuft die Zeit davon, also gibt es Änderungen bei den Paketangeboten und den Abos. Zukünftig gibt es keinen CR mehr zum Anfassen, kein "Labere ein Stündchen mit dem Visionär" oder "Du darfst Fragen stellen! Ja, genau du!", dafür aber Schiffchen in Hülle und Fülle. Achja: die Corvette ist auch wieder da, für 5.000 $ im Space Marshall Paket...

Hier, wer sich dafür erwärmen kann:
robertsspaceindustries.com/comm ... ge-Changes

Ich packe dann mal die Glaskugel zurück in meine Tasche.



Also reichen die 14-Millionen noch nicht mal aus um die bisherigen und aktuellen Kosten zu decken, nach deutlich weniger als der Halbzeit? Das wäre ja unglaublich!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
10 Jahre 11 Monate her #21122 von ThorsHammer
So jetzt wurde offenbar letzte Nacht schlagartig die Zahl der freien Alpha-Slots um ca. 8000 beschnitten. Gestern waren es noch über 52.000, jetzt sind es kaum noch mehr als 44.000 obwohl die Zahl der Star Citizens nur deutlich unter 1000 angestiegen ist , es waren gestern auf jeden Fall mehr als 215.000 eher mehr. Da wurden also auf einen Schlag 7000 Plätze wegradiert. Wenn das ein Marketing-Trick ist um Kaufdruck zu erzeugen dann ist das für mich sehr unseriös und grenzt m.E. an Betrug!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
10 Jahre 11 Monate her #21126 von Luke
Unseriös unterschreibe ich sofort, da würde einiges in die Kategorie passen. Auch wenn das die nativ Englisch-sprechenden insbesondere aber die amerikanischen wohl etwas anders sehen mögen, da gehören so manche Methoden wohl zum normalen Geschäftsgebaren. :doubtful: Ich ordne das mal für mich persönlich bei "befremdlich" ein.

Betrug ist allerdings schon ein anderes Kaliber. Es gibt einfach eine gewisse Anzahl an Alpha-Slots und die sind irgendwann vergeben. Der Hersteller kann aber m.E. das Maximum jederzeit ändern. Anders sieht es allerdings aus, wenn Du bei CIG ein Paket gekauft hast das einen Alpha-Slot beinhaltet und Dir dann mitgeteilt wird, das Du den nicht mehr bekommst. Das wäre dann eine einseitige nicht-Einhaltung eines Vertrages in meinen Augen. Ob das dann aber den Tatbestand des Betrugs erfüllt, keine Ahnung. Ich bin kein Jurist.

Tools: Setup ZIP Check & UnZip / EPW-Bug Repair Tool / Debug-Build Support-Tool / Pilot Manager ...und andere
Projekte: Deutsch-Mod / WCS+

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
10 Jahre 11 Monate her #21128 von Arrow

ThorsHammer schrieb: Also reichen die 14-Millionen noch nicht mal aus um die bisherigen und aktuellen Kosten zu decken, nach deutlich weniger als der Halbzeit? Das wäre ja unglaublich!


So weit würde ich noch nicht gehen, aber so langsam scheint man die persönlichen Zuwendungen zurückzufahren, um die Einnahmen zu erhöhen. Virtuelle Schiffe hat man jede Menge zu verteilen, Zeit für einen netten Plausch mit neuen Fans aber eben nicht. Dass Catkiller seine metallene Bürgerkarte immer noch nicht erhalten hat, fügt sich da ins Bild. Solange Nachfrage für Großkampfschiffe besteht, legt man logischerweise wieder entsprechende Pakete (Korvette) aus. Ich sehe da weniger unmittelbare Geldnot, sondern eher die tickende Uhr - man will besser heute als morgen die (vorläufige) Zielsumme von 21 Mio. $ sicher wissen, um nächstes Jahr (ich tippe auf später) ein halbwegs funktionierendes Rumpf-Star Citizen finanziert zu haben. Selbst wenn diese Summe tatsächlich aureichen sollte, die versprochenen Ziele zu finanzieren, wäre es doch peinlich, wenn die Finanzierung praktisch unbegrenzt bis zum Stichtag weiterlaufen müsste. Irgendwann muss die Summe schließlich mal im Säckel sein, denn die Nachfrage nach Schiffen und Goodies ist endlich, und ständig werden auch nicht neue zahlende Spieler dazustoßen, die das Kapital weiter erhöhen. Eine solche ad hoc-Finanzierung - und danach sieht es meiner Meinung nach aus - kann nicht unbegrenzt laufen.

Auch wenn immer wieder schicke Bilder präsentiert werden, wissen die Investoren doch eigentlich gar nicht, wie die derzeitige Entwicklungsbilanz tatsächlich aussieht. Was wir sehen, ist eine wachsende Summe aus eingegangenen Überweisungen, aber wie viel davon bereits in die laufende Entwicklung geflossen ist und was die entsprechenden Features und Inhalte jeweils wirklich kosten, erfahren wir nicht. Man komme mir da bitte auch nicht mit den Angaben aus den Stretchgoals, denn die sagen letztlich nichts über die tatsächlichen Kosten aus. Unter anderen Umständen würden potente Geldgeber hier Einblicke in die Entwicklungs-Bilanzen erhalten, und sie hätten auch ein Recht darauf, wenn es sich hierbei im Kredite einer Bank handeln würde. Keine Bank der Welt würde einen Baukredit gewähren, ohne vorher Einblick in eine solide Planung erhalten zu haben. Da kann ich die Bank im Nachhinein auch schlecht um weitere 50 000 für einen schönen Wintergarten ersuchen, wenn ich gerade noch dabei bin, das Fundament zu gießen. Schon gar nicht, wenn ich der Bank nie einen Fertigstellungstermin genannt habe, sondern munter drauflos baue.

"Ich würde immer eine Maschine bevorzugen, die um einen schweren Jäger Kreise fliegen kann, wenn es sein muss.“ Alec "Ninja" Crisologo, Wing Commander Saga

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
10 Jahre 11 Monate her #21131 von ThorsHammer
Also die 21-Millionen dürfte er bis zum 26 November eh locker erreichen, wartet erst mal ab wie die Leute nachkaufen wenn es erstmal das Hangar-Modul gibt, es wird sicher im November noch mal ne große Aktion geben, auch ohne Aktion haben wir im Moment eine Geschwindigkeit von gut Million pro Monat, mitten im Hochsommer wo die Leute doch eher baden gehen als sich auf Computerspiele zu freuen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
10 Jahre 11 Monate her #21132 von ThorsHammer

Luke schrieb: Unseriös unterschreibe ich sofort, da würde einiges in die Kategorie passen. Auch wenn das die nativ Englisch-sprechenden insbesondere aber die amerikanischen wohl etwas anders sehen mögen, da gehören so manche Methoden wohl zum normalen Geschäftsgebaren. :doubtful: Ich ordne das mal für mich persönlich bei "befremdlich" ein.

Betrug ist allerdings schon ein anderes Kaliber. Es gibt einfach eine gewisse Anzahl an Alpha-Slots und die sind irgendwann vergeben. Der Hersteller kann aber m.E. das Maximum jederzeit ändern. Anders sieht es allerdings aus, wenn Du bei CIG ein Paket gekauft hast das einen Alpha-Slot beinhaltet und Dir dann mitgeteilt wird, das Du den nicht mehr bekommst. Das wäre dann eine einseitige nicht-Einhaltung eines Vertrages in meinen Augen. Ob das dann aber den Tatbestand des Betrugs erfüllt, keine Ahnung. Ich bin kein Jurist.



Also in anderen Foren wird behauptet dass wäre die Korrektur eines Bugs, der davon kommt, dass die Kickstarter-Pledger nicht mitgerechnet worden wären. Komisch nur, dass das jetzt fast 9 Monate her war. Ich meine ja nur dass grenzt an Betrug, nicht dass das eine ist, dass Leuten denen Alpha versprochen wurde denen diese verwehrt wird glaube ich nicht, was hätten die davon außer schlechten Ruf?

P.S. : Stand hier nicht noch ein Artikel von Alex unter meinen letzten von heute Mittag?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.207 Sekunden