Topic-icon Killerspielediskussion

Mehr
14 Jahre 8 Monate her - 14 Jahre 8 Monate her #11156 von maltinator
Und mit ihren Morddrohungen haben es die Verteidiger natürlich erst recht schwer.

Update:
Ich habe eine Idee:

1) Alle Gamer verlassen diesen Ort!

2) Der Ort wird nach allen Seiten hermetisch abgeriegelt und unter Quarantäne gestellt! Die Einwohner müssen sich erst mal als spielefreundlich erweisen, bevor irgend jemand in irgendeiner Richtung über die Ortsgrenze gelangt!
Letzte Änderung: 14 Jahre 8 Monate her von maltinator.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
14 Jahre 8 Monate her - 14 Jahre 8 Monate her #11161 von Arrow
Arrow antwortete auf Killerspielediskussion

Dark Hunter schrieb:
Wir sollten mal nicht vergessen, dass wir in den Augen der Gruppen im Fahrwasser der Taliban alle, ausnahmslos alle, Ungläubige und damit Unwertes Leben und Gottesfrevler sind. Unsere gesamte Gesellschaft und Kultur ist deren Feindbild.


Sorry, aber das ist einseitiger Quatsch! Mit dieser Verteufelungsrhetorik werden die Menschen täglich durch die Medien für dumm verkauft und mit billiger Panikmache vor einer "weltweiten Gefahr" für die Fortsetzung der Mission Impossible in Afghanistan abgefertigt. Selbst "Al Qaida" hat niemals die Vernichtung westlicher Staaten propagiert (Israel natürlich ausgeschlossen, darin herrscht allerdings schon seit Jahrzehnten in allen islamistischen Gruppierungen Einigkeit) oder uns allen ans Leder gewollt - auch deren Ziele haben einen klar definierten politischen Hintergrund und der Terror ist ihre Waffe zur Durchsetzung dieser Ziele.

Möchte man die etwa 5 Millionen Koranschüler (Taliban) vor einer erneuten Invasion Afghanistans abhalten, dann können die Truppen praktisch ewig bleiben und sich auf kurz oder lang auch mit dem Aufstand des gesamten Volkes herumschlagen, bei dem die fremden Besatzer auf Dauer eben nicht erwünscht sind! Was die Marionetten-Regierung Karsai in Kabul äußert ist doch praktisch irrelevant - wer wurde denn da an die Macht gebracht? Eine durch das Mark korrupte Bande aus Drogenbossen, bestochenen Ex-Taliban, Warlords und ehemaligen Kommunisten, plus Karsai, einer Exilanten-Puppe aus den USA, die ohne ihre amerikanische Leibgarde keine Woche überleben würde, weil das Volk aus Paschtunen und Tadschiken sie strikt ablehnt. Seit acht Jahren doktert die Truppenpräsenz an den Folgen einer völlig verfehlten Außenpolitik Pakistans und der USA herum und die kolportierten Fortschritte beschränken sich allenfalls auf Kabul, aber nicht auf den Rest des Landes, das außerdem niemals zentralistisch war.

Also bitte nicht solche Kommentare, nach dem Motto: Aus Afghanistan käme der islamische Teufel in die westliche Welt, sollte der Westen dort nicht mehr präsent sein oder wir seien in deren Augen alle zum Abschuss frei gegeben. Man muss doch immer die Hintergründe sehen. Die Taliban z.B, beschränkten ihre Aktivitäten schon immer auf das eigene Land und hatten sich nie an internationalen Anschlägen beteiligt. Das waren lediglich die saudischen Freiwilligenverbände, die noch zur Sowjetzeit von den USA und Pakistan ausgebildet und zum Kampf gegen die Rote Armee ins Land verfrachtet wurden. Afghanistan war auch niemals eine Kommandozentrale des Terrorismus, sondern allenfalls Rückzugsgebiet und infanteristische Ausbildungsstätte eben dieser Saudis (und anderer Freiwilliger) - mehr aber auch nicht. Der Westen muss endlich von der albernen Zwangsvorstellung abkommen, dass er in Afghanistan etwas an der Lage grundlegend ändern kann. Sollte die allgemeine Stimmung im Volk irgendwann einmal komplett umschlagen, käme es für die westlichen Truppen dort zu einer Katastrophe, die ich gerade der Bundeswehr nicht wünsche, die ja im Norden völlig exponiert ist!

Du hast aber völlig richtig erkannt, dass der Brennpunkt der gesamten Region Pakistan ist und schon immer war, wo die paschtunischen Moslems indoktriniert werden und nach Afghanistan einsickern. Dort hätte man von Anfang an ansetzen müssen. Man ist komplett falsch vorgegangen an der falschen Stelle und die Lage verschlechtert sich doch von Jahr zu Jahr!

Falscher Faden, ich weiß und deshalb will ich auch nicht weiter ausholen. Wir können darüber aber gerne an anderer Stelle weiter diskutieren!

"Ich würde immer eine Maschine bevorzugen, die um einen schweren Jäger Kreise fliegen kann, wenn es sein muss.“ Alec "Ninja" Crisologo, Wing Commander Saga
Letzte Änderung: 14 Jahre 8 Monate her von Arrow.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Alex1975
  • Alex1975s Avatar
  • Besucher
  • Besucher
14 Jahre 8 Monate her - 14 Jahre 8 Monate her #11165 von Alex1975
Alex1975 antwortete auf Killerspielediskussion
Obwohl die Sammelaktion des “Aktionsbündnis Amoklauf Winnenden” bereits heute stattfinden soll wird immer unklarer, was für Spiele denn nun abgegeben werden sollen. Da in der Meldung des AAW ursprünglich nur von “Spielen” die Rede war, “die das Töten von Menschen simulieren“, wollten bereits einige Gamer Schachspiele in den Container schmeißen. Dies wird vom Veranstalter jedoch abgelehnt, die etwas wunderliche Begründung:

“Weil hier nur Bauernfiguren und keine Bauern getötet werden sollen.”


Ich war zumindest bisher davon ausgegangen, dass man in Videospielen virtuelle Bauernfiguren und keine Bauern töten würde. Ist das AAW wirklich in dem Glauben, dass man in Videospielen Menschen tötet? Darauf deutet sogar eine Formulierung auf deren Webseite hin, die ich bisher lediglich als missglückt betrachtet habe. Dort fordert man ein “Verbot von Killerspielen die dazu dienen Menschen zu ermorden“. Es wurde nun noch einmal klargestellt, was für Spiele bei der Aktion vernichtet werden sollen:

”Solche Spiele, die vom amerikanischen Militär entwickelt wurden, um die Gewaltschwelle zu senken.”

Derartige, auch im “Kölner Aufruf” erwähnte, Spiele existieren meines Wissens nicht. Möglicherweise hätte sich das AAW im Vorfeld informieren sollen, was sie überhaupt zu verbrennen beabsichtigen. Und noch ein kleiner Hinweis für alle Gamer, die auf das Trikot scharf sind: Es werden Original-CDs und keine Rohlinge akzeptiert. Die Aufmerksamkeit der Presse ist übrigens sicher, nicht nur der SWR sondern auch die BBC haben sich angemeldet.

... NO Comment. Außer Americas Army kenn ich kein Spiel das im Auftrag der US Army programmiert wurde Oo und das ist ein Werbespiel.
Letzte Änderung: 14 Jahre 8 Monate her von Alex1975.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Alex1975
  • Alex1975s Avatar
  • Besucher
  • Besucher
14 Jahre 8 Monate her - 14 Jahre 8 Monate her #11168 von Alex1975
Alex1975 antwortete auf Killerspielediskussion
tjo war wohl nix.

Laut focus und co sollen 2 Dutzend Spiele (Counter Strike) abgegeben worden sein.

Aber laut Stigma wo Leute vor Ort sind die in den Container reingeguckt haben sind grad mal 3 Spiele drin (GTA Sa und 2 Jewel Case Spiele)

Lohnt sich also mal gar net die zu verbrennen und das einzige was negativ an dem Tag war war ein Gamer der ein Schild hatte mit der Aufschrift "Stopt den Trauer Terror" was auch völlig unpassend war. Rest verlief friedlich und die Gamer konnten mit den Eltern reden was bei unsern Hobby so abgeht und mittlerweile heißt es nur noch das Spiele ab 18 nicht in die Hand Jugendlicher gehören (was auch so stimmt)

Update: so hats 14.30 ausgesehen. Laut diversen Quellen war bis 17 Uhr nicht mehr drin und die haben dann vorzeitig abgebaut
Letzte Änderung: 14 Jahre 8 Monate her von Alex1975.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
14 Jahre 8 Monate her #11169 von maltinator

Deathsnake schrieb: (...) wollten bereits einige Gamer Schachspiele in den Container schmeißen.

Waaas??? GAMER werfen Spiele weg??? Wurden die etwa dazu gezwungen???

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • AceOne
  • AceOnes Avatar
  • Besucher
  • Besucher
14 Jahre 8 Monate her #11170 von AceOne
AceOne antwortete auf Killerspielediskussion
brutalst-killergames und dafür zu junge kinder, is'n no go. das sollte jedem ganz klar sein.
nur verbote bringen da garnix. machen die dinge nur interessanter und die kids besorgen sich die dinger
auf uns allen bekannten wegen...
hier sollte gesellschaftlich -(geistig-moralisch ;) ), in den schulen sowieso und/oder mind. innerhalb der family,
das thema mögl. offen(siv), undogmatisch diskutiert und auch mögliche folgen angesprochen werden.
nur so kann eine kultur geschaffen werden, wo unter kids es nicht als "cool" sondern als völlig uncool gilt,
solche games zu haben oder zu verbreiten.

aber es werden fast nie die enormen vorteile von killergames besprochen.
schließlich kann man sich, z.b. nach einem nervigen tag, wunderbar abreagieren...
ich weiss nicht, wie oft ich z.b. meinem klugschei*er-chef oder meinem bisweilen
zickigen hausdrachen, u.v.a... schon das leben geschenkt habe -killergames sei dank.
also auch bei dem thema, haben die dinge mind. 2 seiten.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
14 Jahre 8 Monate her #11171 von maltinator
Ich habe Computerspiele noch NIE zum Abreagieren betrachtet! Für mich war es bloße Unterhaltung, genauso wie sich einen Film einzuziehen.

Das Problem ist, wenn nun Eltern stöhnen und sagen: "Das ist mir zuviel!"

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Alex1975
  • Alex1975s Avatar
  • Besucher
  • Besucher
14 Jahre 8 Monate her - 14 Jahre 8 Monate her #11177 von Alex1975
Alex1975 antwortete auf Killerspielediskussion
Es ist gott sei Dank gescheitert.

So arbeitet das Fernsehen


so sah das dann in den nachrichten aus *roflcopter*


EPIC FAIL!!!!

btw. noch was Lustiges gefunden von 1977 :D



MUAHAHAHAHAHAHA *wegbrech vor lachen*
Letzte Änderung: 14 Jahre 8 Monate her von Alex1975.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
14 Jahre 8 Monate her #11182 von gevatter Lars

So arbeitet das Fernsehen

Ja das kommt mir so vertraut vor. Gute alte Zeit als ich noch Dailysoaps geschnitten hab und fake an der Tagesordnung war. ^_^
Ich liebe das Filmgeschäft.
Zu dem Kommentar von einem aus Youtube "Dafür bezahlen wir GEZ?"
Ja dafür bezahlen wir GEZ, dafür und noch andere Geldverschwendungen.

Zu dmeinem zweiten "Rollbretter"
Das war ja noch die Zeit als wir alles eingeteutscht haben ^_^

Ärger ist wie ein Schaukelstuhl - er hält dich in Bewegung aber Du kommst nirgendwo hin.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
14 Jahre 8 Monate her #11184 von maltinator
Ich kann mir sehr gut vorstellen, wie den Medien-Leuten die Hose runter rutschte, als sie feststellen mussten, dass sie ihre Wegschmeiß-Aktion inszenieren mussten! :P Auf jeden Fall stellen wir hiermit fest:

!! DIE ÖFFENTLICHEN FERNSEH-SENDER SIND PROPAGANDA-SENDER, EIN ÜBERBLEIBSEL AUS DER NAZI-ZEIT UND DAMIT BEI STRAFE VERBOTEN ZU KONSUMIEREN !!!

Ich für meinen Teil werde jedenfalls die öffentlichen Sender aus meiner Senderliste löschen und NIE WIEDER gucken! Um das Bezahlen der Gebühren komme ich zwar nicht herum, aber ich werde mir von denen nicht den Verstand manipulieren lassen!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Alex1975
  • Alex1975s Avatar
  • Besucher
  • Besucher
14 Jahre 8 Monate her - 14 Jahre 8 Monate her #11185 von Alex1975
Alex1975 antwortete auf Killerspielediskussion
ARD und ZDF hab ich eh net im TV ^^ Überhaupt ist der TV nur an um DVDs zu gucken oder für die WII :)

Infos hol ich mir eh aus dem Netz und vergleich die meist ob net sich wieder jemand nur wichtig machen will.

Denk eh das in den nächsten 20 Jahren Klassik TV ein absterbender Ast ist.

Genauso wie physikalische Medien. Download wird imma wichtiger und ist die Zukunft. Nur an der richtigen Art und Weise muss gefeilt werden. Und das dauert :)

Dennoch hab ich noch was gutes gefunden und glaub damit können wir das Thema bald mal closen (kanns schon nimma hören mit Killerspiele)

www.gamestar.de/kolumnen/2309912 ... ennen.html <- kann man ohne wenn und aber unterschreiben.
Letzte Änderung: 14 Jahre 8 Monate her von Alex1975.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
14 Jahre 8 Monate her #11196 von maltinator
Für mich ist es aber immer noch unlogisch wieso die alle so cool geblieben sind und wieso nichts schlimmes passiert ist? Ich dachte, es gäbe noch ein riesiges Tuhuwabuhu.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
14 Jahre 8 Monate her #11200 von gevatter Lars
Wieso findest du das unlogisch das die sich friedlich verhalten haben. Neben der Tatsache das es vorbildlich ist zeugt es von gesundem Menschenverstand sich kritisch und vernünftig mit der anderen Seite zu verständigen.
Nur so kann man den Vorurteilen der Spiele-hasser doch mal entgegen tretten und zeigen das nicht wir die engstirnigen sind sondern das sich diese Leute da für einen Werbezug der Politik haben einspannen lassen.

Was die von dir Medienleute genannten Kamerateams angeht, die wird das wenig geschockt haben. Unerwartetes passiert in diesem Job minütlich. Lediglich wie man damit umgeht ist eine andere Frage.
Einige sagen wie es ist, andere denken sie was aus. Das ist völlig normal im TV Geschäft und passiert nicht nur bei den Öffentlich-Rechtlichen sondern auch bei privaten TV-Sendern als auch der Print-Presse.
Nachrichten waren schon immer und werden es immer sein, sie sind Ansichtssache. Das liegt in der Natur des menschlichen Denkens.
Jeder Interpretiert ein und das selbe immer anders. Daher gibt es ja eigentlich eine Vorschrift, sowohl Gesetztlich als auch ungeschrieben, welches Reporter dazu verpflichtet möglichst neutral von Tatsachen zu berichten und wenig von ihrer eigenen Meinung da ein zu bringen.

Was die Öffentlich-Rechtlichen Sender als Propaganda Sender angeht. In ihrem Grundzug sind sie es nicht! Erst die Regierung Kohl hat damals veranlasst das gewisse Richtlinien fallen gelassen werden um Parteitreuen die Möglichkeit zu geben dort fuß zu fassen.
Daher hat es heute diesen manipulierenden und beeinflussenden Charakter, denn auf einmal sind vertretter verschiedener Partein und Unternehmen in das ganze verwickelt.
Würde man die Original-richtlinien wieder ehrstellen wären die Öffentlich-Rechtlichen wieder das Vorbild für den Rest der Welt der sie früher einmal waren.
Technisch auf dem höchsten stand, neutral und informativ.
Ich sage die Idee ist richtig die einmal da war ist immer noch vollkommen richtig und auch super. Wir müssen nur wieder dort hin kommen!

Was die Zukunft des Mediums TV angeht denke ich kaum das es aussterben wird. Die Übertragungsart wird sich vielleicht verändern aber die grundsätzlichen Prinzipien werden erhalten bleiben. So hat sich das Fernsehen seit den ersten Tagen auch nicht verändert. Wir haben die Technik verbessert, wir haben hier und da Regeln aufgestellt aber das bewegte Bild mit Ton in all seinen Manipulierenden, Fazinierenden und Informativen art wird uns auch noch lange begleiten.
Egal ob es über Satelit, Kabel, Internet, Funk oder sonst wie zu uns kommt.

Ärger ist wie ein Schaukelstuhl - er hält dich in Bewegung aber Du kommst nirgendwo hin.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
14 Jahre 8 Monate her #11203 von maltinator
Aber wie kann man das denn aushalten? Ich meine, es ist doch ganz schön mutig, gegen den Strom der Zeit anzukämpfen und trotz aller Kritik von allen Seiten, die immer wieder kehrt, munter weiterzuspielen? Dafür muss man doch in Frührente gehen? Ich habe immer ein unwohles Gefühl dabei, aber wenn ich jetzt aufgebe, dann haben sie mich genau da, wo sie mich haben wollen. Andererseits wäre es eine Erleichterung. Aber wir sollten einen Weg finden, wie wir den Stimmen keine Geltung verschaffen können. Es geht ja nicht nur um die Betroffenen, sondern auch um die restliche Bevölkerung. An erster Stelle steht natürlich Aufklärung, aber dann müssen wir noch die übriggebliebenen aushalten, die hartnäckig auf ihrem Standpunkt bleiben.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
14 Jahre 8 Monate her - 14 Jahre 8 Monate her #11205 von Arrow
Arrow antwortete auf Killerspielediskussion
Was hätte denn eine radikale Konfrontation oder sogar ein Eklat genützt? Die Kamerateams hätten sich nicht einmal um irgendeine Bildmanipulation kümmern müssen - das hätte der anderen Seite genau die Munition geliefert, die sie glücklicherweise nicht unbedingt (alle) möchten - wie man ja nun weiß. Verständigung ist doch erste wichtige Schritt! Wenn das Schule macht, dann haben wir sie doch endlich da, wo wir sie schon immer haben wollten. Man kann sich doch nicht für alle Zeiten in der Rolle der unverstandenen Widersacher, die im Recht sind, wohlfühlen! Der Weg ist doch nicht das Ziel.

"Ich würde immer eine Maschine bevorzugen, die um einen schweren Jäger Kreise fliegen kann, wenn es sein muss.“ Alec "Ninja" Crisologo, Wing Commander Saga
Letzte Änderung: 14 Jahre 8 Monate her von Arrow.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.197 Sekunden